Abgeschlagen

True-Crime-Thriller
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Der neue True-Crime-Thriller von Deutschlands bekanntestem Rechtsmediziner und SPIEGEL-Bestseller-Autor Michael Tsokos ist der Auftakt einer neuen True-Crime-Reihe um den Rechtsmediziner Paul Herzfeld, bekannt aus "Abgeschnitten" von Sebastian Fitzek und...
lieferbar

Bestellnummer: 6101579

Buch15.50
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 6101579

Buch15.50
In den Warenkorb
Der neue True-Crime-Thriller von Deutschlands bekanntestem Rechtsmediziner und SPIEGEL-Bestseller-Autor Michael Tsokos ist der Auftakt einer neuen True-Crime-Reihe um den Rechtsmediziner Paul Herzfeld, bekannt aus "Abgeschnitten" von Sebastian Fitzek und...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Abgeschlagen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 3 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Moritz E., 07.03.2019

    Abgeschlagen ist das Prequel zu Michael Tzokos Roman Abgeschnitten, der auch bereits verfilmt wurde. Ich habe das Buch nicht gelesen aber den Film gesehen. Da die Geschichte ja ca. 10 Jahre früher spielt, muss man kein Vorwissen mitbringen und versäumt auch keine Entwicklung beim Hauptdarsteller Paul Herzfeld.

    Der Plot des Romans beruht auf tatsächlichen Morden, die Tzokos für diese fiktive Geschichte aufgearbeitet hat. Er ist im realen Leben ja zuallererst Rechtsmediziner in der Charité Berlin. Das merkt man vor allem den Textstellen an, die direkt mit seinem Beruf zu tun haben. Hier geht er ins Detail, beschreibt sehr genau und professionell. Das ist sicherlich nichts für schwache Mägen aber für Thirllerfans wie mich durchaus interessant.

    Ich weiß nicht, wie Tzokos gemeinsam mit Fitzek geschrieben hat, kann also nicht über die Unterschiede fachsimpeln. Ich hatte das Gefühl, dass die Story noch mehr unterfüttert werden hätten können. Die Figuren bleiben für meinen Geschmack etwas blass. Es gab auch keine überraschenden Wendungen sondern der Täter ist relativ früh schon im Visier des Lesers. Ein Thriller für zwischendurch. Aber nichts, was man unbedingt gelesen haben muss.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Xanaka, 28.04.2019

    Nichts für schwache Nerven

    Paul Herzfeld ist zurück. Als er den vermeintlichen Selbstmord einer älteren Dame als Mord erkennt, gibt es Ärger mit seinem Chef. Der wollte sich eigentlich vor der Presse profilieren und hatte die Anzeichen für den Mord nicht bemerkt.

    Doch es kommt noch schlimmer. Innerhalb kürzester Zeit werden im Kieler Stadtpark ein unbekleideter Mann und im Koffer eine zerstückelte Frau gefunden. Der Chef von Herzfeld Prof. Schneider möchte die Aufklärung der Todesursache und der Mordfälle unbedingt für sich verbuchen. Die Stelle des Direktors der Kieler Rechtsmedizin ist vakant und er fühlt sich geradezu berufen für diesen Posten. Herzfeld jedoch bemerkt relativ schnell Ungereimtheiten und versucht diese auf eigene Faust aufzuklären. Damit kommt er dem wahren Täter bedrohlich nah und gerät selbst in Lebensgefahr.

    Selten habe ich einen blutigeren Krimi gelesen! Aber ich muss auch sagen, trotz des vielen Blutes, dass das Buch ungemein spannend war. Dem Autor ist es gelungen, diese Spannung von Kapitel zu Kapitel zu steigern. Die kurzen Kapitel führten auch dazu, dass ich während des Lesens innehielt und mich fragte, was mich wohl als nächstes erwarten würde. Auch die Bedrohung , die sich zunehmend mehr aufbaute, war bei mir deutlich spürbar. Das ein oder andere Mal dachte ich bei mir, warum zieht Herzfeld nicht den ermittelnden Kommissar Tomforde hinzu. Dann wäre es vielleicht alles nicht so bedrohlich geworden. Aber es liegt vermutlich am Charakter von Herzfeld bestimmte Dinge erst einmal allein zu erledigen.

    Ich fand diese Buch absolut spannend. Von mir gibt es eine unbedingte Leseempfehlung und verdiente fünf Lesesterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    KiMi, 13.02.2019

    Das Buchcover ist sehr passend zum Buch und da ja bereits im Klappentext das Tatwerkzeug genannt wird verrät es auch nichts unnötig.
    Der Schreibstil war für mich etwas gewöhnungsbedürftig aber dann sehr angenehm.
    Am Anfang bin ich etwas schwerer in die Story rein gekommen aber das könnte daran liegen, dass ich das Buch "Abgeschnitten" nicht kenne (was ich aber jetzt schnell ändern werde!).
    Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und beschrieben neben Paul Herzfeld ist mir da besonders positiv Lucia Tattoo aufgefallen.
    Ich bin auch schon sehr auf das nächste Buch gespannt, da es da aus meiner Sicht ja noch einige Geheimnisse gibt, die hoffentlich noch gelöst werden.
    Für alle Thriller und True-Crime Fans ist dieses Buch auf jeden Fall eine sehr zu empfehlen Lektüre!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bücherfreundin, 10.03.2019

    Der neue Roman "Abgeschlagen" von Michael Tsokos spielt 10 Jahre vor dem ersten Fall für Rechtsmediziner Paul Herzfeld. Vorab kann man sagen, das man diesen nicht gelesen haben muss um der Geschichte folgen zu können.

    Die Geschichte spielt an der Kieler Rechtsmedizin, wo Paul Herzfeld zunächst einen auf den ersten Blick einen eindeutigen Suizid einer älteren Damen bearbeiten soll. Bei der Obduktion treten aber schnell Ungereimtheiten auf und er gerät wegen Kleinigkeiten mit seinen Chef aneinander.

    Als dann weitere Mordopfer auftauchen und die Mordwaffe aus den Aservaten der Rechtsmedizin stammt, beginnt Paul Herzfeld auf eigene Faust zu ermitteln und deckt dabei einen viele Jahre zurückliegenden Mord auf.

    Man merkt dem Roman deutlich an, das er von einem Experten der Rechtsmedizin geschrieben wurde. Er ist in der Darstellung sehr gelungen und detailreich, so dass man sich das Geschehen sehr gut bildlich vorstellen kann. Gut gefallen haben mir auch die kurzen Kapiteln mit den häufigen Szenenwechseln. Dies hat für mich die Spannung erhöht, da man damit auch die anderen "Geschehnisse" live miterleben konnte. Da vor jeden Kapitel der Ort und die Zeit angegeben war, konnte man gut folgen.

    Für mich war es ein spannender und interessanter Einblick in die Rechtsmedinizische Arbeit und freue mich auf weitere Fälle mit Paul Herzfeld.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Michael Tsokos

  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung