Das dichterische Wort als Ort der Begegnung

Paul Celan

Ketevan Megrelishvili

Keine Kommentare vorhanden
Jetzt ersten Kommentar schreiben!
Bewerten Sie jetzt diesen Artikel

Schreiben Sie den ersten Kommentar zu "Das dichterische Wort als Ort der Begegnung".

Kommentar verfassen
In den Zeiten der großen Finsternis nach der Shoah' versucht der Dichter Paul
Celan, der letzte große Vertreter der Moderne, in seiner Dichtung die damals in
Europa rare, aber existenziell so notwendige Dialog-Fähigkeit aufrechtzuerhalten.
Im Dialog, in der Hinwendung zum Anderen, sieht er das rettende Element,
aus dem heraus eine Neuorientierung der Menschheit möglich wäre.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch8.20 €

Jetzt vorbestellen

Jetzt vorbestellen

Bestellnummer: 103266754

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentar zu "Das dichterische Wort als Ort der Begegnung"

Weitere Empfehlungen zu „Das dichterische Wort als Ort der Begegnung “

Weitere Artikel zum Thema