JOKERS und Partner brauchen Ihre Zustimmung (Klick auf „OK”) bei vereinzelten Datennutzungen, um unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Die Verwendung von Cookies können Sie hier ablehnen. Die Einwilligung kann jederzeit in der Datenschutzerklärung widerrufen werden.
OK

Der Dichter der Familie

Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Mit sieben Jahren schreibt Édouard sein erstes Gedicht. Wie charmant! Die Familie ist entzückt, von jetzt an steht fest: Édouard ist der Dichter der Familie. Doch für ihn beginnt damit der unaufhaltsame Abstieg: Die Jahre vergehen, und vergebens versucht er...
lieferbar

Bestellnummer: 6155371

Buch 4.99
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 6155371

Buch 4.99
In den Warenkorb
Mit sieben Jahren schreibt Édouard sein erstes Gedicht. Wie charmant! Die Familie ist entzückt, von jetzt an steht fest: Édouard ist der Dichter der Familie. Doch für ihn beginnt damit der unaufhaltsame Abstieg: Die Jahre vergehen, und vergebens versucht er...
Kommentare zu "Der Dichter der Familie"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bibliomarie, 28.07.2017 bei Weltbild bewertet

    Seit ihm als Kind ein kleiner Reim gelungen ist, wird Édouard von seinen Eltern und Großeltern als Dichter der Familie vergöttert. Man wartet auf jedes Wort von ihm und dass, obwohl in der Familie eine seltsame Sprachlosigkeit herrscht. Die Eltern schweigen sich an, der kleine Bruder ist völlig verstummt und nur in Nebensätzen erfährt der Leser vom Aufenthalt des Großvaters in Mauthausen oder von Dingen die der Vater im Algerienkrieg erleben musste. Die Ehe der Eltern ist brüchig und Édouard weiß nicht, wie er Vater und Mutter seine Liebe zeigen kann.
    Fast unausweichlich schlittert er in eine lieblose Ehe. Monique war sicher nicht seine erste Wahl, aber er ist es gewohnt sich mit dem nächstbesten zufrieden zu geben. Monique erlag auch dem Irrtum, dass Édouard ein Schriftsteller wird und sieht sich schon als Schauspielerin in der Titelrolle seines Buches, das er nie schreiben wird können.
    Tristesse durchzieht das Leben des Protagonisten genau wie das Buch, aber es ist eine Melancholie die den Blick auf die Figuren schärft. Warum können sie sich nicht daraus befreien, wann werden sie das Leben annehmen und gestalten? Es waren die Andeutungen, die in meinem Kopf die unausgesprochenen Sätze bildeten, die mir die Personen nahebrachten.
    Ich kannte den Autor von seinen späteren Romanen, die leichtfüßiger und eingängiger erscheinen. Hier in seinem Debüt, das jetzt in deutscher Übersetzung vorliegt, präsentiert sich ein anderer Stil, nachdenklicher und noch suchend. Mit einem Hoffnungsschimmer für Édouard endet das Buch, das mich darüber hinaus noch lange in Gedanken beschäftigte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    6 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    gagamaus, 04.08.2017

    Gregoire Delacourt war mir bereits von seinem Vorgängerroman „Die vier Jahreszeiten des Sommers“ bekannt und ich war gespannt auf das neue Buch „Der Dichter der Familie“. Es ging mir mit dieser Geschichte leider so, dass ich doch etwas anderes erwartet hatte. Noch im Nachhall zu französischen Romanen wie z.B. „Der Hut des Präsidenten“ hatte ich auf eine Sommerlektüre gehofft. Aber die Geschichte passt viel besser in einen dunklen Herbstmonat oder zu einem Abend am Kaminfeuer. Es ist tragisch und traurig wie der „Dichter der Familie“ Edouard schon als Kind auf seine Rolle festgelegt wird und daran über die Jahre zu zerbrechen droht.

    Als kleiner Junge hat er ein reizendes Gedicht verfasst und Eltern und Großeltern sind begeistert und versteifen sich darauf, dass darin seine Berufung liegen würde und aus ihm ein großer Dichter und Poet werden wird. Aber Edouard kann diese Hoffnungen nie erfüllen und versteift sich nun seinerseits in Vorstellungen, wie sein Privatleben und sein beruflicher Erfolg sein sollten und trifft deshalb eine falsche Entscheidung nach der anderen, sucht nach dem Glück und der Erfüllung und findet beides nicht.

    Ich habe erst im Nachhinein erfahren, dass es wohl das Erstlingswerk des Autors ist, welches jetzt nachträglich ins Deutsche übersetzt wurde. Mit solchen nachträglichen Veröffentlichungen habe ich schon öfter Schwierigkeiten gehabt. Hier habe ich zwar gespürt, dass der kurze und geschliffene Schreibstil des Autors durchschimmert aber er ist noch nicht ganz ausgereift. Außerdem bin ich unschlüssig, was mir das Büchlein sagen will. Soll man seine Pläne nicht zu hoch stecken? Soll man zufriedener sein auch mit den kleinen Dingen? Oder geht es tatsächlich darum die ganz alltäglichen Tragödien zu zeigen, die in einer Familie passieren können und die verhindern können, dass man in den richtigen Tritt kommt?

    Ich bin ein zutiefst positiver und optimistischer Mensch. Außerdem schätze ich die von mir erreichten Ziele und traue nicht jeder verpassten Gelegenheit nach. Edouard war für mich ein sperriger und teilweise sogar unsympathischer Charakter. Seien Art ging mir gehörig gegen den Strich. Aber andererseits, auch das muss eine fiktive Person erst mal schaffen. Von mir nur eine bedingte Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 2 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Isaopera, 07.08.2017 bei Weltbild bewertet

    Nach dem Erfolg von "Die vier Jahreszeiten des Sommers", das mir gut gefallen hat, scheint der sonst geschmackssichere Atlantik-Verlag nach weiteren Büchern des Autors zu suchen, die bisher in Deutschland nicht veröffentlicht wurden.
    Die Geschichte des jungen Édouard ist tragisch, das kann man auch aus dem Klappentext bereits erahnen, allerdings war mir anfangs nicht klar, wie sehr. Das Buch ist sehr tragisch, hat mich als Leser wirklich deprimiert und auch frustriert, denn die unglaublich kurzen episodischen Kapitel erzählen kaum etwas und lassen dafür umso mehr Raum für Interpretationen. Die leichte Poesie, die diesem Buch passend zum Titel anhaftet, hat mir gefallen, ebenso zwischenzeitlich die doch an Spannung zunehmende Geschichte von Édouard. Leider kann ich sonst nicht viel Positives über das Buch sagen und muss 2,5 Sterne vergeben. Eine Leseempfehlung ist hier schwer zu geben...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 2 Sterne

    5 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Isaopera, 07.08.2017

    Nach dem Erfolg von "Die vier Jahreszeiten des Sommers", das mir gut gefallen hat, scheint der sonst geschmackssichere Atlantik-Verlag nach weiteren Büchern des Autors zu suchen, die bisher in Deutschland nicht veröffentlicht wurden.
    Die Geschichte des jungen Édouard ist tragisch, das kann man auch aus dem Klappentext bereits erahnen, allerdings war mir anfangs nicht klar, wie sehr. Das Buch ist sehr tragisch, hat mich als Leser wirklich deprimiert und auch frustriert, denn die unglaublich kurzen episodischen Kapitel erzählen kaum etwas und lassen dafür umso mehr Raum für Interpretationen. Die leichte Poesie, die diesem Buch passend zum Titel anhaftet, hat mir gefallen, ebenso zwischenzeitlich die doch an Spannung zunehmende Geschichte von Édouard. Leider kann ich sonst nicht viel Positives über das Buch sagen und muss 2,5 Sterne vergeben. Eine Leseempfehlung ist hier schwer zu geben...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch

Der Dichter der Familie

Grégoire Delacourt

0 Sterne
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 05.11.2018
lieferbar

Töchter der Lüfte

Pam Jenoff

4.5 Sterne
(7)
Buch

13.40

Vorbestellen
Erschienen am 09.03.2018
Jetzt vorbestellen

Nach einer wahren Geschichte

Delphine de Vigan

4.5 Sterne
(35)
Buch

23.70

In den Warenkorb
Erschienen am 17.08.2016
lieferbar

Das Geburtstagsfest

Judith W. Taschler

5 Sterne
(1)
Buch

11.30

In den Warenkorb
Erschienen am 01.09.2020
lieferbar
Buch

13.40

Vorbestellen
Erscheint am 01.03.2021
Buch

13.40

Vorbestellen
Erscheint am 30.12.2020

You Found Me

Virginia Macgregor

0 Sterne
Buch

11.30

In den Warenkorb
Erschienen am 27.12.2018
lieferbar

Das verborgene Lied

Katherine Webb

3.5 Sterne
(15)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 14.10.2013
lieferbar

Die Familie des Teufels

Egyd Gstättner

0 Sterne
Buch

24.00

In den Warenkorb
Erschienen am 10.09.2018
lieferbar

Das Mädchen am Klavier

Rosemarie Marschner

0 Sterne
Buch

15.40

In den Warenkorb
Erschienen am 01.03.2013
lieferbar

Wunderkinder

Hagen Kunze

0 Sterne
Buch

5.20

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 01.09.2017
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 02.05.2017
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 03.07.2017
lieferbar

Zu viel Glück

Alice Munro

4.5 Sterne
(4)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 16.05.2013
lieferbar

LaRose

Louise Erdrich

0 Sterne
Buch

10.10

In den Warenkorb
Erschienen am 06.04.2017
lieferbar

Ein Lied für die Geister

Louise Erdrich

5 Sterne
(2)
Buch

12.40

In den Warenkorb
Erschienen am 17.08.2018
lieferbar

Wenn du mich heute wieder fragen würdest

Mary Beth Keane

5 Sterne
(1)
Buch

24.70

Vorbestellen
Erscheint am 12.10.2020
Weitere Empfehlungen zu „Der Dichter der Familie “
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung