Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemäße Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies

Die englische Fürstin

Zwischen Glanz und Rebellion. Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Eine junge Frau. Ein mächtiges Fürstenhaus. Ein gefährliches Geheimnis - der große Frauenroman von Erfolgsautorin Sabine Weigand.Auf einem Londoner Ball begegnet die junge Daisy einem deutschen Adligen. Doch nach der Hochzeit fühlt Daisy sich in der Pracht...
lieferbar

Bestellnummer: 132672106

Buch 11.40
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 132672106

Buch 11.40
In den Warenkorb
Eine junge Frau. Ein mächtiges Fürstenhaus. Ein gefährliches Geheimnis - der große Frauenroman von Erfolgsautorin Sabine Weigand.Auf einem Londoner Ball begegnet die junge Daisy einem deutschen Adligen. Doch nach der Hochzeit fühlt Daisy sich in der Pracht...
Mehr Bücher des Autors

Die Manufaktur der Düfte

Sabine Weigand

0 Sterne
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 25.09.2019
lieferbar

Die englische Fürstin

Sabine Weigand

4.5 Sterne
(15)
Buch

15.50

In den Warenkorb
Erschienen am 28.08.2019
lieferbar

Die Manufaktur der Düfte

Sabine Weigand

4.5 Sterne
(6)
Buch

20.60

In den Warenkorb
Erschienen am 08.03.2018
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
lieferbar

Helga

Helga F., Sabine Weigand

5 Sterne
(1)
Buch

19.60

In den Warenkorb
Erschienen am 25.08.2016
lieferbar

Das Buch der Königin

Sabine Weigand

5 Sterne
(1)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 20.08.2015
lieferbar

Die Tore des Himmels

Sabine Weigand

0 Sterne
Buch

11.30

In den Warenkorb
Erschienen am 26.06.2014
lieferbar

Die Tore des Himmels, 6 Audio-CDs

Sabine Weigand

0 Sterne
Hörbuch

19.60

In den Warenkorb
Erschienen am 12.10.2012
lieferbar

Die silberne Burg

Sabine Weigand

4.5 Sterne
(3)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 23.02.2012
lieferbar

Die Seelen im Feuer

Sabine Weigand

5 Sterne
(17)
Buch

11.40

In den Warenkorb
lieferbar

Das Perlenmedaillon

Sabine Weigand

4.5 Sterne
(7)
Buch

11.30

In den Warenkorb
Erschienen am 01.02.2007
lieferbar
Kommentare zu "Die englische Fürstin"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    14 von 16 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Claudia J., 04.09.2019 bei Weltbild bewertet

    Als Buch bewertet

    Die Geschichte der Mary Theresa Olivia Cornwallis-West, die Fürstin Daisy von Pless wurde.
    Das Buch beginnt 1883, wo Daisy in England kurz vor ihrem Debüt steht und auf den Fürsten Hans von Pless trifft. Ein perfekter Ehemann für ihre verarmte Familie. Und sie ist das perfekte, hübsche Aushängeschild für Hans. Mit der steifen Etikette in Deutschland hat Daisy so ihre Schwierigkeiten und auch mit der Lieblosigkeit ihres Ehemannes, obwohl sie sich sehr bemüht.
    Doch Daisy entwickelt sich weiter, erkennt die Missstände der armen Bevölkerung und ver-sucht diese zu ändern. Dann kommt der Krieg und verändert alles, wo sie sich doch so bemühte diesen zu verhindern. Denn im Gegensatz zu den Regierenden sieht sie nichts Gutes voraus.
    Daisy von Pless war mir bisher als historische Person gänzlich unbekannt, obwohl sie zu ihrer Zeit in der Gesellschaft unheimlich bekannt und viel erwähnt war. Das hat sich durch dieses Buch geändert und hat zudem noch weitere geschichtliche Hintergründe vermittelt.

    Ein sehr gut zu lesender Schreibstil. Es wird aus der Sicht Daisys erzählt, dazu Eintragungen aus ihrem Tagebuch, Zeitungsmeldungen und Briefe die sie bekam, oder verschickt hat.
    Neben Daisy sind auch noch andere Charaktere wichtige Figuren in diesem gut zu lesenden Buch. Wie Joschi, aus ganz armen Verhältnissen, den die Liebe zu Pferde an den Plessschen Hof bringt. Daisy findet Menschlichkeit auch eher bei einer älteren Angestellten, bei ihrer Zofe.
    Auf jeden Fall ist die gesamte Geschichte sehr gelungen und Daisys Schicksal ist schon berüh-rend. Ihre Geschichte ist aufgrund eines Besuches der Autorin in Polen entstanden und wirklich intensiv und gut recherchiert. Der Aufbau in Daisys Lebensabschnitte gefällt mir, ebenso emp-fand ich das Nachwort der Autorin als wichtig und sehr informativ.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    7 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Johann B., 31.08.2019 bei Weltbild bewertet

    Als bewertet

    Als Sabine Weigand Polen besuchte und dort das stolze Anwesen Schloss Fürstenstein besichtigen konnte, erfuhr sie von Daisy von Pless. Sie war derart beeindruckt von dieser tapferen Frau, dass sie weiter recherchierte. Diese intensiven Recherchen boten die Grundlage für #DieEnglischeFürstin.

    Frau Weigand ist bekannt dafür, dass sie faktenreiche Romane schreibt und dabei häufig Hauptpersonen erzählen lässt, die keinen hohen Bekanntheitsgrad haben. So auch bei Daisy von Pless. Sie wächst behütet mit ihren beiden Geschwistern in England auf. Das beschreibt die Autorin in der Ich-Form im Namen Daisys. Ihre Mutter hat ein Verhältnis mit dem Prinzen of Wales, dem späteren König Edward. Die Eltern Daisys haben Geldprobleme und der Verkauf ihres Landhauses steht im Raum.

    Zu dem Zeitpunkt steht das Debüt Daisys an und sie fährt mit ihrer Mutter nach London. Beim ersten Ball, den die Queen Victoria ausrichtet, geschieht das Unglaubliche. Nach der Begrüßung der Queen, per Handschlag und mit Knicks, stolpert Daisy und fällt hin. Die Adeligen lachen und die junge Frau ist zu Tode betrübt. Aber nicht lange, gilt sie doch als schönste Debütantin, die London je sah. Da verwundert es nicht, dass ein reicher Fürst aus Deutschland ihr einen Antrag macht. Sie lehnt ab, da sie den Mann nicht mag und er wesentlich älter als sie ist.

    Die Mutter Daisys redet allerdings so lange auf sie ein, dass sie der Hochzeit dann doch zustimmt. Traurig geht sie mit ihrem Mann nach Schlesien. Sie ist jung und schüchtern. Stets versucht sie, es ihrem Mann recht zu machen und zieht dennoch immer wieder seinen Zorn auf sich. Mit der Geburt des ersten Kindes steigt ihr Selbstbewusstsein und sie fängt an, sich zu wehren. Sie geht eigene Wege.

    Parallel zum Leben der Englischen Fürstin beschreibt die Autorin auch den Werdegang Joschis, einem armen Arbeiterkind. Vater und Mutter arbeiten in einem der Kohlengrube des Ehemanns Daisys. Durch ihn erfährt Daisy von der Armut der Menschen, die für den Fürsten Pless arbeiten. Auch wird ihr immer klarer, wie herzlos und hart ihr Mann ist. Sie kämpft gegen seine Härte und setzt sich trotz großer Schwierigkeiten für die Grubenarbeiter Schlesiens ein. Kindern und Behinderten gilt dabei ihre größte Sorge. Auch die halb verhungerten jungen Mütter finden in ihr eine wichtige Unterstützung.

    #DieEnglischeFürstin war wieder mal ein Buch, welches mir sehr gut gefiel. Der Stil von Frau Weigand ist abwechslungsreich und lebendig. Die Charaktere entwickeln sich im Laufe des Buches und wachsen mir ans Herz. Besonders die Lage der Arbeiter zur damaligen Zeit, ist eindrücklich beschrieben. Aber auch die Darstellung der Geschehnisse an der Front zeugen von intensiver Recherche. Ja, das Buch nahm mich gefangen und es gibt etliche Fakten, die hier verarbeitet sind. Das schreibt Frau Weigand auch im Anhang. Zudem gibt es ein Personenverzeichnis, ein Abbildungsverzeichnis und die Erläuterungen zu Fußnoten.

    Das Cover ist geschmückt mit einem Abbild der Fürstin, welches von James Lafayette stammt. Sehr passend und perfekt ausgewählt, so finde ich.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    4 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bärbel K., 01.09.2019 bei Weltbild bewertet

    Als bewertet

    Daisy, eigentlich heißt sie Mary Theresa Olivia Cornwallis-West, gehört dem englischen Adel an. Allerdings sind ihre Eltern pleite, so dass Daisy einen reichen Deutschen heiraten muss. Die Ehe ist alles andere als glücklich. Ihr Ehemann Hans Heinrich XV., Graf von Hochberg, Fürst von Pless, hat sie nur wegen ihres Namens und ihrer sehr guten Verbindungen zum Hochadel geheiratet. Das Einzige, was er von ihr erwartet, sind männliche Erben….
    Detailliert beschreibt die Autorin das Leben des englischen als auch des deutschen Adels. Deren Leben, so hat sich bei mir der Eindruck gefestigt, bestand nur aus Reisen, Jagden, Bällen und sich sonst noch bietenden Vergnügungen. Ehen wurden nicht aus Liebe, sondern wegen Titel und Macht geschlossen. Dies alles kam beim Lesen gut zum Ausdruck. Selbst als Hans fremdgeht, findet Daisy darum bei ihrer Mutter auch keine Unterstützung, sondern lediglich den Hinweis: „Du hast den Status und das Geld.“ Zum Glück haben sich die Zeiten heute geändert.
    Während des Lesens haben mich die ganzen Adelshäuser mit ihren entsprechenden Titeln ganz verwirrt. Zum Glück hat die Autorin ein Personenverzeichnis mitgegeben.
    Daisy, eigentlich ein lebensbejahender Mensch, muss ganz schön viel zurückstecken. Aufgrund ihrer Erziehung – Mädchen müssen anmutig, hübsch und damit begehrenswert sein – war anfangs gutes Aussehen ihr das Wichtigste. Leidvoll musste sie dann aber erfahren, dass dieses Aussehen ihr zwar Türen öffnete, aber ihr Herz nicht zufriedener und sie dadurch glücklicher wird. Leider hat es mir hier an Dramatik beim Lesen gefehlt. Die kam nicht richtig zum Ausdruck. Ein mitfiebern bei all ihren Sorgen und Nöten habe ich beim Lesen darum auch nicht verspürt.
    Das Buch liest sich gut, wird durch Zeitungszitate und Briefe aufgelockert, wirkte aber insgesamt oft langatmig. Von mir gibt’s 3 Lese-Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch

Joe Biden

Evan Osnos

5 Sterne
(2)
Buch

19.50

In den Warenkorb
Erschienen am 31.10.2020
lieferbar

Die englische Fürstin

Sabine Weigand

4.5 Sterne
(15)
Buch

15.50

In den Warenkorb
Erschienen am 28.08.2019
lieferbar
Buch

13.40

In den Warenkorb
Erschienen am 25.11.2020
lieferbar

Hoffnung und Schicksal / Die Charité Bd.1

Ulrike Schweikert

5 Sterne
(1)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 17.09.2019
lieferbar

Kafka und Felice

Unda Hörner

0 Sterne
Buch

20.60

In den Warenkorb
lieferbar

Die Ärztin - Eine unerhörte Frau

Sabine Fisch

5 Sterne
(10)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 20.01.2020
lieferbar

"Du bist nicht so wie andre Mütter"

Angelika Schrobsdorff

0 Sterne
Buch

12.30

In den Warenkorb
Erschienen am 11.11.2016
lieferbar

Mut ist, wenn man Angst hat

Brigitta Heinrich

4 Sterne
(6)
Buch

13.40

In den Warenkorb
Erschienen am 02.12.2019
lieferbar

180 Grad Meer

Sarah Kuttner

0 Sterne
Buch

19.60

In den Warenkorb
Erschienen am 14.01.2016
lieferbar

180 Grad Meer

Sarah Kuttner

0 Sterne
Buch

10.30

In den Warenkorb
lieferbar

Aufbruch und Entscheidung / Die Charité Bd.2

Ulrike Schweikert

4.5 Sterne
(80)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 15.09.2020
lieferbar

Aufbruch und Entscheidung / Die Charité Bd.2

Ulrike Schweikert

4.5 Sterne
(79)
Buch

15.50

In den Warenkorb
Erschienen am 17.09.2019
lieferbar

Das Mädchen aus Glas

Julie Hilgenberg

5 Sterne
(8)
Buch

11.30

In den Warenkorb
Erschienen am 11.05.2020
lieferbar
Buch

15.50

In den Warenkorb
Erschienen am 30.11.2020
lieferbar

Im Sommer wieder Fahrrad

Lea Streisand

4.5 Sterne
(24)
Buch

12.40

In den Warenkorb
Erschienen am 12.01.2018
lieferbar

Aussicht auf bleibende Helle

Renate Feyl

0 Sterne
Buch

19.50

In den Warenkorb
Erschienen am 24.08.2006
lieferbar

Sturm in den Himmel

Asta Scheib

0 Sterne
Buch

11.30

In den Warenkorb
Erschienen am 26.10.2018
lieferbar

Die Kunst und das Glück eines Sommers

Sophia von Dahlwitz

0 Sterne
Buch

20.60

In den Warenkorb
Erschienen am 04.11.2019
lieferbar
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung