Die Heimkehr der Störche / Die Gutsherrin-Saga Bd.2

Roman | Eine große Liebesgeschichte zur Zeit der deutsch-deutschen Teilung - inspiriert von wahren Begebenheiten
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 

Verlorene Heimat - eine junge Frau kämpft um ihren großen Traum 

1952: Dora ist nach ihrer Vertreibung aus Ostpreußen mit ihrer Familie auf einem Hof in der Lüneburger Heide einquartiert worden. Die einstige Gutstochter ist von der Enge und den...
lieferbar

Bestellnummer: 138142194

Buch 14.40
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 138142194

Buch 14.40
In den Warenkorb

Verlorene Heimat - eine junge Frau kämpft um ihren großen Traum 

1952: Dora ist nach ihrer Vertreibung aus Ostpreußen mit ihrer Familie auf einem Hof in der Lüneburger Heide einquartiert worden. Die einstige Gutstochter ist von der Enge und den...
Andere Kunden interessierten sich auch für

Wir sehen uns unter den Linden

Charlotte Roth

4.5 Sterne
(3)
Buch

11.30

In den Warenkorb
Erschienen am 01.04.2019
lieferbar

Kranichland

Anja Baumheier

4.5 Sterne
(3)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 26.03.2019
lieferbar

Kranichland

Anja Baumheier

5 Sterne
(5)
Buch

20.60

Vorbestellen
Erschienen am 13.03.2018
Jetzt vorbestellen

Ab heute heiße ich Margo

Cora Stephan

4.5 Sterne
(27)
Buch

11.30

In den Warenkorb
Erschienen am 07.09.2017
lieferbar

Kinder ihrer Zeit

Claire Winter

5 Sterne
(32)
Buch

20.60

In den Warenkorb
Erschienen am 27.07.2020
lieferbar

Die geteilten Jahre

Matthias Lisse

4 Sterne
(1)
Buch

20.60

In den Warenkorb
Erschienen am 02.09.2019
lieferbar
Buch

12.40

In den Warenkorb
Erscheint am 27.05.2022

Bernsteintränen

Izabelle Jardin

5 Sterne
(10)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 25.10.2019
lieferbar

Kapoks Schwestern

Kathrin Schmidt

0 Sterne
Buch

22.70

In den Warenkorb
Erschienen am 08.09.2016
lieferbar

Geteilte Träume

Ulla Mothes

3.5 Sterne
(38)
Buch

15.40

In den Warenkorb
Erschienen am 26.02.2021
lieferbar

Tanz des Vergessens

Heidi Rehn

4.5 Sterne
(3)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 01.07.2015
lieferbar

Silberstreif / Gut Greifenau Bd.5

Hanna Caspian

5 Sterne
(85)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 01.12.2020
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 21.04.2020
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 20.09.2021
lieferbar

Ab heute heiße ich Margo

Cora Stephan

4.5 Sterne
(26)
Buch

22.70

Vorbestellen
Erschienen am 10.03.2016
Jetzt vorbestellen

Wellenflug

Constanze Neumann

4.5 Sterne
(61)
Buch

22.70

In den Warenkorb
Erschienen am 30.08.2021
lieferbar

Der Wod

Silvia Tschui

0 Sterne
Buch

22.70

In den Warenkorb
Erschienen am 21.04.2021
lieferbar
Mehr Bücher des Autors
Buch

13.40

In den Warenkorb
Erschienen am 03.08.2020
lieferbar
Kommentare zu "Die Heimkehr der Störche / Die Gutsherrin-Saga Bd.2"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    tansmariechen, 31.07.2021

    Nach der Vertreibung aus Ostpreußen wurde Dora Twardy mit ihrer Familie auf einem Hof in der Lüneburger Heide einquartiert. Es ist 1952. Dora, einstige Gutstochter, fühlt sich von der Enge auf dem Hof erdrückt. Sie reibt sich an den ständigen Streitereien mit der Bäuerin auf. Sie träumt davon, Tiermedizin zu studieren und möchte Tierärztin zu werden. Für ihr Studium geht sie nach Ostberlin. Sie hat einen Hinweis vom Roten Kreuz bekommen, dass ihre verschollene große Liebe Curt von Thurau dort gemeldet gewesen sein soll. Schließlich findet sie ihn in einem Gefängnis der Staatssicherheit und kämpft mit allen Mitteln um seine Freilassung. Im Juni 1953 gerät sie in die Unruhen und muss in den Westen fliehen. Wird Dora den Weg zu Curt wiederfinden?
    Den Roman “Die Heimkehr der Störche” hat Theresia Graw gemeinsam mit dem Verlag Ullstein am 2. August 2021 herausgebracht. Das in gedeckten Farben gehaltene Cover zeigt Dora mit ihrer Ziehtochter Clara in historischer und zur Zeit passenden Kleidung. Der 656 Seiten starke Roman liegt mit seinen knapp 570 Seiten gut in der Hand. Er ist inhaltlich in 3 Teile und viele einzelnen Kapitel untergliedert.
    Den Schreibstil empfinde ich als ruhig, unaufgeregt, bildhaft und flüssig. Die Autorin hat mich mit nur wenigen Sätzen in die Lüneburger Heide versetzt und mich dann gemeinsam mit Dora nach Ostberlin gebracht. Viele Szenen laufen beim Lesen in meinem Kopf ab. Diese Erzählung hat mich völlig fasziniert, so dass ich sie in 3 Abschnitten gelesen habe und kaum aus der Hand legen konnte. Besonders gut hat mir die Entwicklung von Dora gefallen, die sich von einer jungen Studentin zu einer starken und mutigen Frau entwickelt hat. Gemeinsam mit ihr und ihrer Ziehtochter Clara, Curts Tochter, erleben gemeinsam deutsch-deutsche Zeitgeschichte in Ostberlin. Deutlich wird, wie sehr das tägliche Leben durch den Mangel an Gütern des täglichen Bedarfs beeinträchtigt wird. So fehlt es z. B. an Winterkleidung, Lebensmitteln und Windeln, während Gardinen in großen Mengen im Angebot zu finden sind. Gemeinsam mit Dora, die sich in Ostberlin immer erdrückter fühlt, erleben wir neben dem Kampf um ihre Liebe Curt, den Aufstand in der DDR am 16. Juni 1953 und ihre Flucht in den Westen.
    Theresia Graw hat einen sehr spannenden Roman mit fiktiven Persönlichkeiten vor einem sorgfältig recherchierten historischen Hintergrund geschrieben, mit dem ich viele unterhaltsame Lesestunden verbracht habe. Sehr gerne empfehle ich diesen Roman uneingeschränkt weiter!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    Elisabeth U., 01.05.2022

    Dies ist der zweite Teil der Gutsherrin-Saga. Aber man kann den zweiten Band auch lesen, ohne den ersten gekannt zu haben, denn es wird auf vieles was bisher geschehen war zurückgekommen. 1952. Nach der Flucht und Vertreibung aus Ostpreußen ist die ganze Familie Twardy in der Lüneburger Heide bei einer Bäuerin einquartiert worden. Hier muß Dora alle erdenklichen Arbeiten verrichten, die Bäuerin sieht in ihr und in der Familie Eindringlinge. Als Dorau aus der Universität in Ostberlin eine Zusage zum Studium bekommtn, geht sie mit Clara, der Tochter ein umgekommenen Freundin, nach Ostberlin. Sie kommt bei ihrem Bruder und dessen Schwiegereltern unter. Hier geht es ihnen nicht schlecht, denn Herr Hagemann hat einen höheren Posten bei der Parteiu. Dora erfährt auch, dass ihre große Liebe Curt in Ostberlin im Gefängnis ist, sie will über seinen Verbleib nachforschen. Doch Dora macht bei der Studentenbewegung um Sommer 1954 mit. Sie kann gerade noch in den Westen fliehen und wird kü+nftig vom Studium ausgeschlossen. Doch dann bekommt sie eine Möglichkeit, zu ihrer Tante nach München zu gehen. Wie wird ihr Leben in München aussehen, wir sie und Curt noch zusammenkommen. Die Autorin beschreibt das ganze Geschehen derart authentisch und detailgetreu, man meint mit Dora zusammen im Hörsaal zu sitzen, sieht die Knappheit in der DDR, die Verherrlichung des Staates. Besonders gut gelungen ist die Balance zwischen Fiktion und tatsächlichen geschichtlichen Ereignissen wie z. B. der Aufstand in der DDR am 17. Juni 1953, der Tod Stalins, das Wunder von Bern, als Deutschland Weltmeister wurde. Der Roman ist den politischen und geschichtlichen Ereignissen in den früheren 50iger Jahren angepaßt. Auch dass es viele GIs im Westsektor von Berlin gab, diese jungen Männer gerne Freundschaften mit deutschen Fräuleins hatten. Die fast 700 Seiten sind von Theresia Graw mit einer solchen Leidenschaft geschrieben und man merkt bei jedem Kapitel die genaue Recherche. Die Sprache ist leicht verständlich geschrieben und dennoch sehr ausdrucksstark. Mn liebt und leidet und weint mir Dora, sie wird uns während des Lesens zu einer lieben Freundin. Gerne würde ich in einem weiteren Band erfahren, wie das Leben der Protagonisten weitergegangen ist. Das Cover zeigt eone junge Frau mit einem kleinen Mädchen, am Himmel ziehen Störche und im Vordergrund ist ein riesiges Weizenfeld. Ich glaube, dass das Cover an die wunderschöne Landschaft Ostpreußens erinnern soll.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch

Wir sehen uns unter den Linden

Charlotte Roth

4.5 Sterne
(3)
Buch

11.30

In den Warenkorb
Erschienen am 01.04.2019
lieferbar

Kranichland

Anja Baumheier

4.5 Sterne
(3)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 26.03.2019
lieferbar

Kranichland

Anja Baumheier

5 Sterne
(5)
Buch

20.60

Vorbestellen
Erschienen am 13.03.2018
Jetzt vorbestellen

Ab heute heiße ich Margo

Cora Stephan

4.5 Sterne
(27)
Buch

11.30

In den Warenkorb
Erschienen am 07.09.2017
lieferbar

Kinder ihrer Zeit

Claire Winter

5 Sterne
(32)
Buch

20.60

In den Warenkorb
Erschienen am 27.07.2020
lieferbar

Die geteilten Jahre

Matthias Lisse

4 Sterne
(1)
Buch

20.60

In den Warenkorb
Erschienen am 02.09.2019
lieferbar
Buch

12.40

In den Warenkorb
Erscheint am 27.05.2022

Bernsteintränen

Izabelle Jardin

5 Sterne
(10)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 25.10.2019
lieferbar

Kapoks Schwestern

Kathrin Schmidt

0 Sterne
Buch

22.70

In den Warenkorb
Erschienen am 08.09.2016
lieferbar

Geteilte Träume

Ulla Mothes

3.5 Sterne
(38)
Buch

15.40

In den Warenkorb
Erschienen am 26.02.2021
lieferbar

Tanz des Vergessens

Heidi Rehn

4.5 Sterne
(3)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 01.07.2015
lieferbar

Silberstreif / Gut Greifenau Bd.5

Hanna Caspian

5 Sterne
(85)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 01.12.2020
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 21.04.2020
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 20.09.2021
lieferbar

Ab heute heiße ich Margo

Cora Stephan

4.5 Sterne
(26)
Buch

22.70

Vorbestellen
Erschienen am 10.03.2016
Jetzt vorbestellen
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung