Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemäße Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies

flüchtig

Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Hubert von Goiserns literarisches Debüt: Ein musikalischer Roman über Liebe, Sehnsucht und das flüchtige Glück.

Maria ist verschwunden. Seit Monaten hat Herwig, mit dem sie seit fast dreißig Jahren verheiratet ist, nichts von ihr gehört. Dass sie ihren...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 128994022

Buch 23.70
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 128994022

Buch 23.70
In den Warenkorb
Hubert von Goiserns literarisches Debüt: Ein musikalischer Roman über Liebe, Sehnsucht und das flüchtige Glück.

Maria ist verschwunden. Seit Monaten hat Herwig, mit dem sie seit fast dreißig Jahren verheiratet ist, nichts von ihr gehört. Dass sie ihren...
Mehr Bücher des Autors

Flüchtig, 8 Audio-CD

Hubert Achleitner

0 Sterne
Hörbuch

22.60

In den Warenkorb
Erschienen am 08.05.2020
lieferbar

Flüchtig

Hubert Achleitner

0 Sterne
Buch

12.40

Vorbestellen
Erscheint am 20.09.2021
Kommentare zu "flüchtig"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    29 von 38 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Zauberberggast, 24.05.2020 bei Weltbild bewertet

    "flüchtig" ist der erste Roman und die erste schriftstellerische Veröffentlichung des österreichischen Musikers, Sängers und Liedermachers Hubert von Goisern, dessen musikalisches Werk ich seit ca. 20 Jahren begeistert verfolge. Da seine Liedtexte klug, wortgewaltig und oft von einer bestechenden Eindringlichkeit sind, war es für ihn ein vollkommen natürlicher Schritt, den künstlerischen Genrewechsel zu vollziehen und sich auch in der Literatur zu versuchen. Dies geschieht jetzt aber unter seinem Geburtsnamen Hubert Achleitner, womit eine Grenze zu seinem musikalischen Ich gesetzt sein dürfte.

    Mit 55 Jahren ist Maria auf der Suche nach sich selbst. Ihre eingefahrene, unfruchtbare Ehe mit Herwig ist gescheitert, Sport ist Marias Ersatzbefriedigung Nummer Eins. Ein bestimmtes Ereignis bringt das Fass allerdings zum Überlaufen und Maria zieht sich aus ihrem alten Leben raus, sie entflieht, wird "flüchtig". Sie geht auf eine Reise, die sie in den Süden und irgendwie auch zu sich selbst führt.

    Achleitner gelingt es auf gekonnte Art und Weise und ganz ohne erhobenen Zeigefinger, Reflexionen über Gott und die Welt in seine Prosa einzustreuen. Manchmal wirds politisch, manchmal philosophisch. Auch Glaube, Religion und Spiritualität sind wichtige Themen des Buches. In welchen irdischen Dingen manifestiert sich das Glück, kann man es festhalten oder ist es eben, wie Maria und der Titel, flüchtig?

    Dass Achleitner im Hauptberuf Musiker ist, merkt man seinem Buch deutlich an. Überall wimmelt es von Melodien, Tonarten, Tonträgern, Klangfarben, Gesang, onomatopoetischen Wendungen, unterschiedlichen Darbietungsformen von Musik, berühmten und unberühmten Musikern, Instrumenten und dergleichen mehr. Seine Figuren machen Musik, hören Musik, sie leben die Musik. Manchmal arbeiten sie sich auch an ihr ab oder kritisieren sie in ihren Spielarten: Genres, Musiker, Musicals, Komponisten. Musik steht auch für das absolute Präsens, die unverbrüchliche Hingabe an den Moment, das Hier und Jetzt.
    Auch das Leben von Achleitners Protagonisten läuft ab wie ein Song, bei dem sie gelegentlich aus dem Takt geraten. Sie haben ihren ganz eigenen Rhythmus, Intermezzi, Tempi und ihre Grundmelodie des Herzens ist das Leitmotiv, dem sie folgen.

    Erotik ist auch ein zentrales Thema des Buches. Es ist eine Sinnlichkeit, die auch der Musik innewohnt, der sich seine Figuren hingeben. Fast schon ein Liebesreigen, mal hier mal dort, an jedem Ort - nichts ist für die Ewigkeit, flüchtig eben.

    Sehr häufig bedient sich der Autor auch der atmosphärischen Beschreibung von Wetterlagen. Dies hat etwas sehr archaisches, das Leben bestimmt von den Gezeiten und von der Witterung, vom Kreislauf der Natur.

    Den einzigen klitzekleinen “Kritikpunkt”, den ich an "flüchtig" habe, ist die Tatsache, dass der Autor sich gelegentlich in Nebengeschichten verliert und für die doch relativ moderaten knapp 300 Seiten etwas viele Randfiguren ins Spiel bringt. Zum Beispiel geht es dann plötzlich ganz ausführlich um die Geschichte des Jugendfreundes von Marias griechischem Geliebten oder um die Story des Freundes von Herwigs Vater aus dem Seniorenheim. Richtig gestört haben mich diese digressiven Schlenker zwar nicht, aber es lenkt doch ein wenig von der Haupthandlung ab und verleiht dem Roman etwas "Wimmelbuchhaftes", frei nach dem Motto: Schaut her, diese Person hat auch eine interessante Geschichte und diese auch und erst diese hier! Es passt aber auch irgendwie zu dem Buch und zu den “Bienen-artigen” Romanfiguren, die von einer Blume zur nächsten fliegen, so macht es eben auch der Erzähler.

    Alles in allem aber will ich sagen, dass Achleitner ein wundervolles Romandebut hingelegt hat, das nicht nur den Fans von Hubert von Goisern gefallen dürfte. Es ist rhythmisch, erotisch, nachhallend und warmherzig, kurz: sehr empfehlenswert! Und dafür, dass es ein Debutroman ist, ziehe ich voller Respekt meinen Hut vor diesem vielseitigen Künstler!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    25 von 33 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Michaela E., 25.05.2020 bei Weltbild bewertet

    Flüchtig kann so vieles sein. Ein Augenblick, ein Sonnenstrahl, ein Lächeln, die Verliebtheit in den Anfangstagen, der Glaube, Halt und Sicherheit.

    Bei Maria hat sich das meiste verflüchtigt und so schließt sie die Tür hinter 30 Ehejahren und fährt nach Süden. Sie hat kein klares Ziel vor Augen, sie verflüchtigt sich einfach.

    Zumindest für Herwig, denn er weiß nicht wie ihm geschieht, oder besser, was mit Maria geschehen ist.

    Hubert Achleitner erzählt uns diese Geschichte nicht chronologisch. Alles beginnt und endet mit einem Brief von Maria und dazwischen dürfen wir allmählich ihre Geschichten und ihre gemeinsame Geschichte kennenlernen. Marias Geschichte beginnt schon recht abenteuerlich, denn sie ist über dem Karstein zur Welt gekommen. Während einer stürmischen Winternacht in einer Seilbahngondel. Aber auch Herwig hat eine bewegende Familiengeschichte und wir dürfen hier auch Nebencharaktere besser kennenlernen.

    In gekonnter Fabuliermanier führt uns der Autor von einem zum anderen und langsam bekommt alles ein Gesicht. Seine Figuren sind gefordert sich ihrem Innenleben zu stellen und gehen schlussendlich alle auf Reisen. Vielleicht um einen neuen Blick auf sich selbst zu bekommen.

    Immer wieder konfrontiert uns der Autor auch mit seiner Sicht zum Glauben. Nicht unbedingt an einen Gott der Katholiken, aber an etwas Größeres.

    So hat es Hubert Achleitner in einem Interview formuliert:

    "Mir sind Leute suspekt, die sich selbst für das Ende der Fahnenstange halten. Das führt zu Überschätzung und Maßlosigkeit und des mog i ned."

    Von seinen Figuren steht keiner am Ende der Fahnenstange. Sie alle haben Ecken und Kanten und sind sich ihrer Schwächen bewusst. Doch sie alle sind äußerst liebevoll gezeichnet und auf ihre Weise liebenswert.

    Stilistisch gibt es an diesem Debüt ebenfalls nicht auszusetzen. Der Autor zeigt auch in der Belletristik sein kreatives Talent, was er als Musiker längst bewiesen hat. Und natürlich fliesst eine Menge Musik in seinen Text ein. Ich empfehle unbedingt auch den Soundtrack zu genießen. Spätestens nach der Lektüre, denn dann wirkt die Geschichte noch etwas nach.

    Für mich war dieses Buch ein Genuss. Ich mochte die Reise, auf die mich der Autor mitgenommen hat und wünsche mir dringend, ihn auch daraus lesen zu hören!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch
Buch

11.40

In den Warenkorb
Erschienen am 07.05.2020
lieferbar

In den Schuhen einer anderen

Lynn Austin

4.5 Sterne
(4)
Buch

20.60

In den Warenkorb
lieferbar

Die Biene und der Kurt

Robert Seethaler

5 Sterne
(1)
Buch

12.40

In den Warenkorb
Erschienen am 29.01.2014
lieferbar

Ans Meer

René Freund

4.5 Sterne
(76)
Buch

16.50

In den Warenkorb
Erschienen am 14.05.2018
lieferbar

All die Nacht über uns

Gerhard Jäger

0 Sterne
Buch

22.00

In den Warenkorb
lieferbar

Unter der Drachenwand

Arno Geiger

5 Sterne
(1)
Buch

13.30

In den Warenkorb
Erschienen am 21.06.2019
lieferbar

Unter der Drachenwand

Arno Geiger

4 Sterne
(7)
Buch

26.80

In den Warenkorb
Erschienen am 08.01.2018
lieferbar

Fjordmusik

Marcus Imbsweiler

0 Sterne
Buch

22.70

In den Warenkorb
lieferbar

Chucks

Cornelia Travnicek

0 Sterne
Buch

9.30

In den Warenkorb
Erschienen am 13.01.2014
lieferbar

Herbstblüten und Traubenkuss

Emilia Schilling

4 Sterne
(15)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 19.08.2019
lieferbar

Anatol studiert das Leben

Susanne Falk

0 Sterne
Buch

18.00

Vorbestellen
Erschienen am 27.08.2018
Jetzt vorbestellen

Gut gegen Nordwind

Daniel Glattauer

4.5 Sterne
(61)
Buch

10.30

In den Warenkorb
lieferbar

Der Weihnachtshund

Daniel Glattauer

3 Sterne
(11)
Buch

10.30

In den Warenkorb
lieferbar

Jetzt wirds ernst

Robert Seethaler

5 Sterne
(3)
Buch

12.40

In den Warenkorb
Erschienen am 16.04.2018
lieferbar

Gut gegen Nordwind

Daniel Glattauer

3.5 Sterne
(3)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 12.08.2019
lieferbar

Das Mädchen mit dem Edelweiß

Jillian Cantor

5 Sterne
(16)
Buch

13.40

In den Warenkorb
Erschienen am 10.09.2018
lieferbar

Das andere Gesicht

Anna Mitgutsch

0 Sterne
Buch

10.20

In den Warenkorb
lieferbar

Irrlichterloh

Arno Geiger

0 Sterne
Buch

11.30

In den Warenkorb
Erschienen am 01.03.2008
lieferbar
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung