Meine besten Marillenrezepte

Lisl Wagner-Bacher

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentar lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Meine besten Marillenrezepte".

Kommentar verfassen
Bodenständige Küche - ganz einfach zum Nachkochen. Die Wachauer Marille gehört zum Kulturgut der Donauregion und ist zugleich Bestandteil echt-österreichischer Traditionsgerichte. Lisl Wagner-Bacher, die Grand Dame der österreichischen Küche, kocht mit Ihnen die bekanntesten Marillenklassiker und verrät Ihre ganz persönlichen Kochgeheimnisse.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch7.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 108553327

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentar zu "Meine besten Marillenrezepte"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sigrid K., 06.02.2019

    Eine Wachauer Delikatesse

    Die Autorin und Haubenköchin Lisl Wagner-Bacher ist eine begeisterte Wachauerin. Wer bereits mal das Glück hatte, in ihrem Landhaus Bacher in der Wachau zu Gast zu sein, der weiß auch, wie sorgfältig und liebevoll hier gekocht, Weine kredenzt und das Frühstück gezaubert wird.

    Anfangs erzählt sie von der Besonderheit der Wachauer Marille, erinnert sich an die Wachau von früher, die Entwicklung der Vermarktung der Marillen und der Kampf gegen den Frost.

    Natürlich dürfen viele erprobte Rezepte nicht fehlen und hier zeigt die Autorin auf, welche Vielfalt man mit dieser Delikatesse fabrizieren kann. Wer jetzt nur an Marillenknödel oder Marillenschnaps denkt, wird bald eines Besseren belehrt… Es finden sich Rezepte zu Torten, Kuchen, Rouladen ebenso wie zu Marillenröster, eingelegte Marillen oder auch ein Marillensüppchen mit Joghurtschaum. Natürlich gibt es auch Marmelade, Chutney, Likör und ein Marillenbrot, was sich sehr interessant anhört.

    Die Rezepte sind verständlich erklärt, ein Foto ergänzt noch das Ganze und macht Lust, sofort etwas auszuprobieren. Leider gibt es die Marillenernte erst im Sommer, somit ist noch etwas Geduld angesagt.

    Gerne gebe ich für diese einladenden Rezepte 5 leckere Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Meine besten Marillenrezepte “