JOKERS und Partner brauchen Ihre Zustimmung (Klick auf „OK”) bei vereinzelten Datennutzungen, um unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Die Verwendung von Cookies können Sie hier ablehnen. Die Einwilligung kann jederzeit in der Datenschutzerklärung widerrufen werden.
OK

Nach dem Winter

Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Vom Verlassen werden und sich Widerfinden zwischen Paris und New York: ein berührender Roman über die heilende Kraft der Liebe.
lieferbar

Bestellnummer: 93274164

Buch 4.99
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 93274164

Buch 4.99
In den Warenkorb
Vom Verlassen werden und sich Widerfinden zwischen Paris und New York: ein berührender Roman über die heilende Kraft der Liebe.
Kommentare zu "Nach dem Winter"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Marakkaram, 28.03.2018 bei Weltbild bewertet

    Ich wurde Ruths Liebhaber, weil ich überzeugt davon war, in Sachen Liebe behindert zu sein.

    Claudio hat nach einem tragischen Verlust, seiner Heimatstadt Havannah den Rücken gekehrt und arbeitet seit einigen Jahren als Lektor in New York. Er ist ein ruhiger, kontrollierter, egozentrischer Mensch, der sehr zurückgezogen lebt.

    Cecilia hat ihre Kindheit in Mexiko verbracht und studiert seit ein paar Monaten in Paris. Der Umgang mit Menschen fällt ihr aus unerklärlichen Gründen sehr schwer, dafür hat sie umsomehr ein Faible für ruhige Friedhöfe.

    Als die beiden sich über gemeinsame Freunde begegnen, sind sie voneinander angetan und obwohl beide jeweils in einer Art Beziehung stecken, schreiben sie einander und Cecilia beschliessst nach New York zu fliegen um Claudio zu besuchen....

    * ~ * ~ *

    Die mexikanische Journalistin Guadalupe Nettel legt mit ihrem Debut "Nach dem Winter" einen sehr ruhigen, fast schon melancholischen und trotzdem auf seine Art sperrigen Roman vor.

    Nach einem großartigen Einstieg hätte es für mich im Mittelteil ein paar Seiten weniger gebraucht. Gefühlt tritt die Geschichte ein wenig auf der Stelle, was mit Sicherheit auch so beabsichtigt ist und zum Leben von Claudio und Cecilia dazugehört.

    Trotzdem hat mich der Roman unheimlich berührt. Zwei Menschen, die in sich gefangen sind, die von einer Beziehung jenseits einer Zweckgemeinschaft träumen, aber gar nicht mehr in der Lage sind aus sich herauszukommen, nicht mehr die Kraft haben über ihre Schatten zu springen und den Mut noch einmal etwas zu riskieren. Und eigentlich auch gar nicht mehr wissen, wie man mit einem Partner umgeht.

    Guadalupe Nettel hat hier sehr interessante Charaktere ins Leben gerufen, an deren Gedanken und Gefühlen man gerne teilnimmt. Ihr Schreibstil ist sehr klar, die Sprache berührend, fast schon poetisch und immer mit einem Hauch von Melancholie und Traurigkeit. Dennoch ist es kein trauriges Buch. Es geht vielmehr um Sehnsüchte, Einsamkeit, die Anonymität der Großstädte und das Leben an sich.

    "Nach dem Winter" ist kein Roman, den man einfach so wegliest und auch keine romantische Liebesgeschichte. Er ist sperrig, hallt lange nach und lässt einen nachdenklich zurück.

    Fazit: 4,5 Sterne für eine Geschichte unserer Zeit. Ich würde mich freuen bald mehr von Guadalupe Nettel zu lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    Lena, 29.03.2018 bei Weltbild bewertet

    aktualisiert am 29.03.2018

    Claudio ist gebürtiger Kubaner und lebt seit einigen Jahren als Lektor in New York. Dort hat er ein Verhältnis mit der etwas älteren, verheiraten Ruth, die er nur abfällig als seine "Cougar" bezeichnet.
    Cecilia ist Studentin und vor Kurzem von Mexiko nach Paris gezogen. Dort lebt sie in einem kleinen Apartment unmittelbar neben dem Friedhof Père-Lachaise. Sie verliebt sich in ihren Nachbarn Tom, der wie sie eine Vorliebe für Friedhöfe hat. Als dieser vorübergehend in seine Heimat Sizilien reist, lernt Cecilia über eine Freundin Claudio kennen. Dieser fühlt sich von der schönen Mexikanerin magisch angezogen und schreibt ihr nach seiner Abreise nach New York sehnsuchtsvolle Briefe, obwohl sie nur einen Nachmittag zusammen verbracht haben. Claudio besucht sie wenig später in Paris und lädt Cecilia auch zu sich nach New York ein, wobei sich ihr Aufenthalt dort anders gestaltet als gedacht, da er es trotz seiner wachsenden Abneigung nicht geschafft hat, sich von Ruth zu trennen.

    Die Geschichte von Cecilia und Claudio entwickelt sich zunächst parallel. So begegnen sie sich erst ab knapp der Hälfte des Romans. Die Beziehung zu einander ist stark einseitig geprägt, geht überwiegend von Claudio aus, während Cecilia eher eingeschüchtert von seinem Werben wirkt. Der Schwerpunkt der Erzählung liegt, anders als von mir gedacht, eher auf der Beziehungen von Claudio und Ruth sowie Cecilia und Tom, die beide auf ihre Art kompliziert und nicht glücklich sind.
    Der Roman dreht sich um Einsamkeit, unerfüllte Liebe und Beziehungen, die keine Zukunft zu haben scheinen. Mit Bezug auf die Friedhöfe, die besucht werden und die sowohl psychischen als auch physischen Erkrankungen, mit denen die Protagonisten sich konfrontiert sehen, ist es ein morbider, beklemmender und fast schon deprimierender Roman.
    Letztlich ist die scheinbare Liebe von Claudio und Cecilia nur Teil einer größeren Geschichte, in der Claudio als von sich selbst überzeugter, arroganter Liebhaber in Erscheinung tritt, während Cecilia von ihren Ängsten bestimmt wird und in Paris für sich allein verloren wirkt. Claudio ist ein schwieriger Charakter, der wenig Sympathien weckt, weshalb es am Ende auch so scheint, als würde er vom Schicksal für sein Verhalten bestraft werden. Cecilia klammert sich dagegen so sehr an die Liebe zu Tom, die ihr mehr wert wird, als ihr eigenes Leben.
    Aufgrund des Klappentextes hatte ich mir unter dem Roman etwas anderes vorgestellt und war über den Verlauf der Geschichte deshalb etwas irritiert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch

Der Führer privat

Achim Greser

4.5 Sterne
(2)
Buch

4.99

In den Warenkorb
lieferbar

Als Hemingway mich liebte, 6 CDs

Naomi Wood

4 Sterne
(1)
Hörbuch

20.60

In den Warenkorb
Erschienen am 18.03.2016
lieferbar

Kopfüber ins Leben / Muchachas Bd.2

Katherine Pancol

0 Sterne
Buch

10.30

Vorbestellen
Erschienen am 14.05.2018
Jetzt vorbestellen
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 14.05.2018
lieferbar

Sieben Jahre später

Guillaume Musso

4.5 Sterne
(3)
Buch

11.40

In den Warenkorb
lieferbar

Tanz in den Tag / Muchachas Bd.1

Katherine Pancol

0 Sterne
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 10.04.2017
lieferbar

Mein Herz so weiß

Javier Marías

5 Sterne
(1)
Buch

12.40

In den Warenkorb
Erschienen am 05.04.2012
lieferbar

Mein Herz so weiß

Javier Marías

0 Sterne
Buch

12.40

In den Warenkorb
Erschienen am 07.03.2013
lieferbar

Die Palme und der Stern

Leonardo Padura

0 Sterne
Buch

17.50

In den Warenkorb
Erschienen am 20.02.2017
lieferbar

Schiff der tausend Träume

Leah Fleming

4.5 Sterne
(14)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 08.03.2012
lieferbar

Der Lauf der Dinge

Peter Stamm

0 Sterne
Buch

14.40

In den Warenkorb
Erschienen am 27.04.2016
lieferbar

Eine Handvoll Worte

Jojo Moyes

4.5 Sterne
(63)
Buch

16.50

In den Warenkorb
Erschienen am 04.10.2013
lieferbar

Ach Glück

Monika Maron

2 Sterne
(1)
Buch

10.30

In den Warenkorb
lieferbar

Das Bett

Martin Mosebach

0 Sterne
Buch

12.40

In den Warenkorb
Erschienen am 01.12.2002
lieferbar

Aber bitte mit Schokolade!

Meg Cabot

0 Sterne
Buch

10.30

In den Warenkorb
lieferbar

Ein Engel im Winter

Guillaume Musso

5 Sterne
(4)
Buch

11.40

In den Warenkorb
Erschienen am 12.11.2013
lieferbar

Das Meer der Zeit

Beatriz Williams

0 Sterne
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 03.12.2012
lieferbar

Zeiten des Sturms / Sheridan Grant Bd.3

Nele Neuhaus

4.5 Sterne
(127)
Buch

16.50

In den Warenkorb
Erschienen am 03.08.2020
lieferbar
Weitere Empfehlungen zu „Nach dem Winter “
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung