Sinful Prince

Roman

Meghan March

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Sinful Prince".

Kommentar verfassen
"Ich weiß nichts über ihn, außer dass er gefährlich ist"

Als die toughe Geschäftsfrau Temperance Ransom die Einladung erhält, dem angesagtesten Nachtclub in New Orleans den erlesenen Whiskey der Seven Sinners Destillerie zu präsentieren, ist...

Buch10.30 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 6135099

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Sinful Prince"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    pinky13, 10.09.2019

    Zum Buch
    Temperance ist auf dem Weg zu einer geschäftlichen Besprechung mit einem Neukunden. Diese findet in einem riesigen Plantagengebäude statt. Empfangen wird sie dort von einem Türsteher mit kunstvoll verzierter Maske, der sie ins Obergeschoss begleitet. Dort betritt sie einen wunderschönen Raum, der augenscheinlich das Büro des Geschäftsführers ist.
    Nur das in diesem Raum ein riesiges Himmelbett steht. Und es kommt noch spektakulärer. Plötzlich wird ein großes Fenster zum Nachbarraum sichtbar, und dahinter lässt sich eine hoch erotische Liebesszene zwischen einem Pärchen beobachten. Das ist das Heißeste, was Temperance je leibhaftig gesehen hat. Sie glaubt daher, in einem geheimen Sexclub zu sein, und das, was sie dort am Fenster sieht, spiegelt ihre eigene Fantasie wieder. Dieser düstere erotische Bereich ist etwas, über das sie bisher nur gelesen hat, was sie sich aber heimlich ersehnt. Wer kennt ihre geheimen Begierden und was soll sie in diesem Raum?
    Und dann betritt ein großer und breitschultriger Mann das Zimmer, und verspricht ihr höchste Freuden. Er ist purer Sex im Anzug – und dann wird es mega heiß – mit Mr. Sexy!

    Cover
    Das Cover ist genauso edel, wie ich es mir vorgestellt habe. Diese blaue und kühle Farbgebung wirkt einfach nur ansprechend - auch die Krone aus Wasser hat einen ganz besonderen Effekt. Beides hat Symbolkraft: die Farbe blau assoziiert Kühle, Erfahrung und Härte und Wasser gilt als Symbol des Lebens und der Energie- und daher passt es hervorragend zur Geschichte. Endlich mal wieder ein Cover in diesem Genre, was aus der Masse hervorsticht.

    Auch der Klappentext ist in typischer Meghan March-Ausdrucksweise gehalten, mysteriös … er wirft mehr Fragen auf, als das er Antworten hinterlässt.

    Meine Meinung
    Nach der Sinful Empire Serie geht es jetzt weiter mit der Tainted Prince Reihe. Hier geht es um Temperance, die man ja schon aus den vorherigen Teilen kennt. Sie bekommt endlich ihre eigene Serie. Und was für eine....
    Es ist nicht unbedingt nötig, die anderen Bücher zu kennen, aber es vereinfacht das Verstehen. Man begreift vielleicht besser einige Zusammenhänge.

    Schreibstil und Erzählperspektive
    Der Schreibstil von Meghan March ist wirklich herausragend. Sie schreibt absolut spannend, authentisch und bildreich. Man wird sofort Hals über Kopf in die Geschichte gezogen und mag das Buch überhaupt nicht mehr aus der Hand legen.

    Erzählt wird die Geschichte nur aus Sicht von Temperance, sodass man jederzeit genau weiß, was sie denkt und fühlt. Daher versteht man auch Entscheidungen die sie trifft, viel besser.

    Es gibt verschiedene spannende Handlungsstränge, die gut aufeinander aufgebaut sind und ineinander greifen.

    Der Spannungsbogen steigt stetig an, man ahnt, dass im Hintergrund immer noch ein Geheimnis lauert. Die Autorin versteht es sehr geschickt, durch Andeutungen die Spannung hoch zu halten, und die Neugierde so zu steigern, dass man dem Ende und der Auflösung entgegen fiebert. Nur das es keine Auflösung gibt.....
    Aber auch das ist man bei ihr gewohnt. Aber spannungstechnisch gesehen, schafft sie es wie kaum jemand anderer in diesem Genre, einen mit halsbrecherischem Tempo durch verschiedene Dramen zu manövrieren.

    Charaktere und Handlungen
    Temperance will sich auf den mysteriösen und sexy Unbekannten erst nicht einlassen, aber diese dunkle geheimnisvolle und so andere Welt hält sie gefangen. Endlich kann sie ihre wilde Seite ausleben. Zu lange hat sie sich unter einer professionellen und geschäftstüchtigen Fassade versteckt. Nie mehr will sie in ärmliche Verhältnisse zurück, daher gibt sie nach außen hin die kühle Geschäftsfrau. Durch viele besondere Umstände ist sie jedoch gezwungen, genau zu diesen Wurzeln zurückzukehren.
    Und sie fängt an, sich zu verändern. Sie schließt Freundschaften und sie gibt ein großes Geheimnis preis. Sie schafft Kunstwerke aus Schrott und Autoteilen und trifft damit genau den Geschmack einer bekannten Galeristin. Auch hier wird man Unglaubliches gewahr und man mag einfach nur immer weiter lesen. Erst Recht, als auch noch Verwirrendes über ihren Bruder ans Licht kommt. Und natürlich tauchen auch einige Figuren aus den vorangegangenen Teilen auf. Allen voran Keira und Magnolia. Aber die Autorin verrät nicht zu viele Informationen. Durch geschickt eingeflochtene Andeutungen macht sie einen nur noch neugieriger.

    Temperance trifft sich erneut mit ihrem Sexy Unbekannten und auch hier gibt es leidenschaftliche und erotische Szenen. Sie dominieren jedoch nicht das Geschehen und sind hervorragend in die übrige Handlung eingebunden. Da hätten es nach meinem Geschmack sogar noch ein paar mehr sein können.

    Außerdem lernt man auch ihren Ex kennen. Auch da gibt es Interessantes und Berührendes zu erfahren.

    Es wird von Kapitel zu Kapitel mysteriöser. Habe ich gedacht, endlich zu wissen, wer hinter dem Sexy Fremden steckt, werde ich wider eines Besseren belehrt und alles ist wieder undurchsichtig. Das liebe ich so an den Büchern von Meghan March: Nichts ist so wie es scheint....

    Es gibt auch neue Charaktere in dieser Geschichte. Meine Lieblingsfigur ist eindeutig Harriet, ihre herrlichen Kommentare lockern die Geschichte unheimlich auf. Es gibt einige Stellen, wo ich wirklich grinsen musste. Auch die Mädelsgruppe ist faszinierend, von ihnen wird man bestimmt in den nächsten Teilen noch so manches erfahren. Sowieso muss man einfach sagen, dass die Charaktere ALLE bestens herausgearbeitet sind. Egal ob Freund oder Feind, sie alle bestechen durch Authentizität und Charisma.

    Der Schluss der Geschichte kommt dann viel zu schnell und viel zu spannend – und endet mit einem Cliffhanger.

    Ich kann jetzt schon kaum die Fortsetzung erwarten.

    Fazit
    Wer einen hoch erotischen, spannenden und auch teilweise tiefgreifenden Roman lesen möchte, der ist hier bestens aufgehoben. Man wird in eine neue und leidenschaftliche Welt geworfen und taucht einfach ab.
    Sinful Prince bringt gut ausgearbeitete, lebendige und glaubwürdige Charaktere mit, und sogar die Nebenfiguren haben eine eigene Persönlichkeit und erhalten ihre eigene Geschichte.
    Abgerundet wird das Ganze durch den wirklich hervorragenden, bildreichen und realistischen Schreibstil.

    Daher vergebe ich 5 megastarke Sterne und eine absolute Leseempfehlung.

    Ferner möchte ich mich beim LYX Verlag und Lesejury sehr herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Sinful Prince “