Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemäße Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies

So unselig schön / Kommissar Dühnfort Bd.3

Kommissar Dühnforts dritter Fall. Kriminalroman.Originalausgabe
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
lieferbar

Bestellnummer: 5125026

Buch 10.30
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 5125026

Buch 10.30
In den Warenkorb
Mehr Bücher des Autors
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 29.06.2020
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 16.06.2017
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 10.03.2014
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 14.12.2012
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 16.06.2017
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 16.06.2017
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 16.06.2017
lieferbar
Kommentare zu "So unselig schön / Kommissar Dühnfort Bd.3"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    14 von 23 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tintenherz, 07.02.2015 bei Weltbild bewertet

    "So unselig schön" von Inge Löhnig
    erschienen im Ullstein Verlag, Seitenanzahl: 429


    Inhalt:

    In einer stillgelegten Fabrik in der Umgebung Münchens wird eine enthauptete Frau von Vicki Senger, eine junge Fotografin, aufgefunden. Vicki nimmt ihrerseits die Ermittlungen auf und versucht Informationen über den Mord zu erfahren.
    Kommissar Dühnfort ermittelt in seinem 3. Fall in der Kunstszene und bemüht sich, den Mörder, der seiner Meinung nicht das erste Mal zugeschlagen hat, zu stellen.


    Autorin:

    Inge Löhnig, geb. 1957 in München, hat Grafik-Design studiert. Nach einer Karriere als Art- Directorin in verschiedenen Werbeagenturen hat sie sich mit einem Designstudio selbstständig gemacht. Inge Löhnig wohnt mit ihrer Familie in der Nähe von München. Der Sünde Sold war ihr erster Kriminalroman. Inzwischen schreibt die Autorin auch Jugendthriller.


    Meine Meinung zu dem o. g. Buch:

    Das Cover ist in Weiß gehalten mit roter Schrift und mit einem toten Vogel interessant für den Betrachter gestaltet.
    Der Schreibstil ist leicht verständlich und angenehm flüssig zu lesen.
    Die Protagonisten werden detailliert beschrieben, so dass man sie vor seinem inneren Auge genau vor sich sieht. Die Privatsphäre der einzelnen Figuren und ihre Schicksale wird zwischen den Mordermittlungen bewegend erzählt.
    Es geschehen skurrile abartige Morde. Den Täter treibt ein tödlicher Hass, unzähmbare Wurt und eine nicht endende Rache an. Alles reduziert sich auf ein Gedicht von Baudelaire und der Mörder versucht, in dem Gedicht seine Schmerzen und Ohnmacht zu verbergen.
    Nach und nach erfährt man einige Details über den rastlosen Killer. Die Spannung wird gut aufrecht erhalten und bis zum Ende des Buches ist es für den Leser nicht ersichtlich, welcher der Verdächtigen für die grausamen Mörder zur Verantwortung gezogen werden muss.


    Fazit:

    Ein spannender Krimi in der Kunstszene mit vielen interessanten Hintergrundinformationen der Hauptfiguren!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    10 von 16 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    sabatayn76, 18.06.2011 bei Weltbild bewertet

    Wie die beiden ersten Dühnfort-Krimis liest sich auch 'So unselig schön' flüssig und begeistert durch authentische und lebensnahe Protagonisten. Löhnig legt sehr viele Fährten und baut große Spannung auf, auch wenn die Auflösung des Falles für mich nicht wirklich eine Überraschung war. Gefallen haben mir im dritten Band vor allem die Figur der Vicki, die vielschichtig und glaubwürdig charakterisiert wurde, das Künstlermilieu, in dem der Krimi spielt und das sehr lebendig geschildert wurde, sowie die Verweise auf Charles Baudelaire, den ich als Schriftsteller sehr schätze.

    Mein Resümee:
    Ein spannender und unterhaltsamer Krimi, bei dem man sogar noch etwas lernen kann.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    brauchnix, 23.01.2015

    Kommissar Dühnfort und sein Team müssen diesmal einem Serienkiller auf die Spur kommen. Das ist auch mein großer Kritikpunkt. Denn von denen habe ich eigentlich die Nase voll. Frau Löhnig versteht es natürlich dieses Thema sehr vielschichtig und gründlich zu erzählen. Auch wenn man erst am Schluss wirklich weiß, wer der Herren der tödliche Maler ist, so werden doch dessen Beweggründe aufgedröselt und reflektiert. Man darf als Leser mitraten und mitvermuten. Dühnfort hat jede Menge Ahnungen aber erst müssen mal die ganzen falschen Täter abgeklappert werden, bevor er den richtigen kennt. Auch diesmal ist eine junge Frau neben den Polizisten Hauptdarstellerin. Vicky war mir von Anfang an sehr symphatisch, ihr Leben wird ebenfalls durchforscht und innerhalb all der Mordermittlungen wächst sie über sich hinaus, aus ihren festgefahrenen Erinnerungen heraus und findet ziemlich dramatisch zu neuen Erkenntissen über ihre Mutter und einen Mann, in den sie sich schon fast verliebt hat.

    Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, auch das Cover, obwohl ein Schmetterling passender gewesen wäre aber das erinnert ja mehr an "Das Schweigen der Lämmer". Lokalkolorit war vorhanden, aber nicht aufdringlich. Dühnforts Unentschlossenheit hat ziemlich genervt und wurde am Ende auch nicht richtig aufgelöst. Aber dass mit den komplizierten Beziehungen kennt man ja schon von anderen Kommissaren. Ich werde sicher einen weiteren Roman von Inge Löhnig lesen, hoffe aber, dass es dann wieder ein "normaler" Mord ist. Die sind mir eindeutig lieber. Deshalb auch ein Pünktchen Abzug. Und Dühnfort darf mit seinen Frauen mal zu Potte kommen, macht einfach einen etwas lappigen Eindruck, wenn ein taffer Polizist, nicht weiß welche Dame er gerne hätte. Vor allem, wenn er immer noch ans Kinderkriegen denkt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Heike H., 28.05.2016 bei Weltbild bewertet

    Geschundene Seelen

    Zum Inhalt:
    In einer Industriebrache in der Nähe Münchens findet eine junge Frau beim Fotografieren eine Leiche. Aus Neugier und Abenteuerlust stellt sie eigene Nachforschungen an und kommt dabei nicht nur dem Team um Kommissar Dühnfort in die Quere, sondern erweckt auch die Aufmerksamkeit des Mörders.

    Mein Eindruck:
    Dies ist nach „Mörderkind“ und „Schuld währt ewig“ mein drittes Buch von Frau Löhnig und auch wenn ich ihre gute Schreibweise bewundere und mich gerne von ihrer Kunst, Geschichten zu erzählen, gefangen nehmen lasse, geht mir die immer gleiche Hauptperson auf den Zeiger: Eine gebrochene junge Frau, attraktiv und sportlich, vom Leben und durch einen Tod in ihrer unmittelbaren Umgebung gebeutelt, dadurch kratzbürstig und/oder verschlossen, hilft sich selbst, denn Gott hat gerade keine Sprechstunde. Und schon bald ist ein grundguter Samariter zur Stelle, der sich von ihrer schroffen Art nicht abwehren lässt. Aber wenn auch das Strickmuster in seiner Eintönigkeit an einen James-Bond-Film erinnert, bietet die Autorin ebenfalls die positiven Aspekte des Wiedererkennens: Ein im Großen und Ganzen sympathisches Ermittler-Team mit Ecken und Kanten, ein interessanter und tiefgründiger Fall mit einer großen Schar Tatverdächtiger und ein Endspurt mit Showdown und schlüssiger Auflösung. Frau Löhnig schreibt locker-flockig und so unkompliziert, dass man leicht folgen kann ohne gelangweilt zu werden. Fast, wie man einem guten Freund oder Kollegen zuhört, wenn er eine launige Geschichte beim Mittagessen erzählt. Leider ist dabei die Täterfigur zu offensichtlich geraten und – für meinen Geschmack – der Alkoholkonsum des leitenden Kommissars zu hoch. Die Anleihen bei skandinavischen Autoren mit der dauernden Grübelei und dem Schwermut sind so deutlich, dass es den Friedhof als Nachbarschaft gar nicht gebraucht hätte.

    Fazit:
    Ein Krimi in bewährter Güte, leider ein bisschen vom Reißbrett

    3 Sterne

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch
Buch

15.50

Vorbestellen
Erschienen am 20.08.2020
Jetzt vorbestellen

Alpentod / Exkommissar Max Raintaler Bd.6

Michael Gerwien

4.5 Sterne
(4)
Buch

12.40

In den Warenkorb
Erschienen am 05.02.2014
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 09.07.2015
lieferbar

Westend 17

Martin Arz

0 Sterne
Buch

13.30

Vorbestellen
Jetzt vorbestellen
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 02.09.2013
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 10.03.2014
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 14.12.2012
lieferbar

Suppenbrunzer

Nicole Lingen

5 Sterne
(2)
Buch

12.30

In den Warenkorb
Erschienen am 18.04.2019
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 02.05.2019
lieferbar
Buch

9.30

Vorbestellen
Erschienen am 11.03.2013
Jetzt vorbestellen
Buch

12.30

In den Warenkorb
Erschienen am 09.07.2012
lieferbar

Im Kühlfach nebenan / Pascha Bd.2

Jutta Profijt

4.5 Sterne
(5)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 01.12.2009
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 03.03.2011
lieferbar

Rotkreuzplatz da Vinci

Jakob Maria Soedher

0 Sterne
Buch

10.30

In den Warenkorb
lieferbar

Das geschenkte Mädchen

Martin Arz

0 Sterne
Buch

13.30

In den Warenkorb
lieferbar

Nachtgefieder / Laura Gottberg Bd.7

Felicitas Mayall

0 Sterne
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 02.01.2013
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 08.08.2014
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 02.11.2012
lieferbar
Weitere Empfehlungen zu „So unselig schön / Kommissar Dühnfort Bd.3 “
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung