Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemäße Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies

Und damit fing es an

Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
"Manchmal geschehen Dinge eben erst spät im Leben."

Gustav Perle ist ein zurückhaltender Mann. Er wuchs in den 1940er-Jahren allein bei seiner Mutter Emilie in ärmlichen Verhältnissen im schweizerischen Matzlingen auf - und schon damals hat er gelernt,...
lieferbar

Bestellnummer: 5625504

Buch 6.50
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 5625504

Buch 6.50
In den Warenkorb
"Manchmal geschehen Dinge eben erst spät im Leben."

Gustav Perle ist ein zurückhaltender Mann. Er wuchs in den 1940er-Jahren allein bei seiner Mutter Emilie in ärmlichen Verhältnissen im schweizerischen Matzlingen auf - und schon damals hat er gelernt,...
Andere Kunden interessierten sich auch für

The Sins of the Father

Jeffrey Archer

0 Sterne
Buch

10.10

Vorbestellen
Erschienen am 11.07.2019
Jetzt vorbestellen

Mightier than the Sword

Jeffrey Archer

0 Sterne
Buch

10.10

Vorbestellen
Erschienen am 11.07.2019
Jetzt vorbestellen

The Secrets Between Us

Judith Lennox

0 Sterne
Buch

11.10

In den Warenkorb
Erschienen am 17.09.2020
lieferbar

We Must be Brave

Frances Liardet

0 Sterne
Buch

16.40

In den Warenkorb
lieferbar

We Must Be Brave

Frances Liardet

0 Sterne
Buch

11.30

In den Warenkorb
lieferbar

Red Sky at Noon

Simon Sebag Montefiore

0 Sterne
Buch

12.90

In den Warenkorb
lieferbar
Mehr Bücher des Autors

Islands of Mercy

Rose Tremain

0 Sterne
Buch

11.30

In den Warenkorb
Erschienen am 08.07.2021
lieferbar

Die innersten Geheimnisse der Welt

Rose Tremain

5 Sterne
(2)
Buch

23.70

In den Warenkorb
Erschienen am 26.10.2020
lieferbar

Rosie

Rose Tremain

3.5 Sterne
(6)
Buch

22.70

In den Warenkorb
Erschienen am 08.03.2020
lieferbar

Islands of Mercy

Rose Tremain

0 Sterne
Buch

17.60

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

12.40

Vorbestellen
Erscheint am 17.01.2022

Rosie

Rose Tremain

0 Sterne
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 10.05.2021
lieferbar

Und damit fing es an

Rose Tremain

4.5 Sterne
(36)
Buch

11.40

In den Warenkorb
Erschienen am 12.12.2017
lieferbar

Der weite Weg nach Hause

Rose Tremain

0 Sterne
Buch

11.40

In den Warenkorb
Erschienen am 14.11.2016
lieferbar

Der weite Weg nach Hause

Rose Tremain

0 Sterne
Buch

11.40

In den Warenkorb
Erschienen am 25.07.2011
lieferbar

Adieu, Sir Merivel

Rose Tremain

0 Sterne
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 18.08.2014
lieferbar

Melodie der Stille

Rose Tremain

0 Sterne
Buch

9.80

In den Warenkorb
lieferbar
Kommentare zu "Und damit fing es an"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Cosmea, 12.08.2016 bei Weltbild bewertet

    In Rose Tremains neuem Roman steht die Freundschaft zwischen zwei Jungen im Mittelpunkt. Gustav wächst bei seiner verwitweten Mutter Emilie im fiktiven Matzlingen im Schweizer Mittelland auf und ist im Jahr 1947 fünf Jahre alt. Eines Tages kommt ein neuer Junge in seine Vorschulklasse. Der kleine Anton ist untröstlich. Gustav kümmert sich vom ersten Augenblick an um ihn und wacht ein Leben lang über ihn. Beide verbindet trotz der unterschiedlichen Lebensumstände eine tiefe Freundschaft. Während Gustav in bitterer Armut aufwächst, ist Anton das einzige Kind einer kultivierten jüdischen Bankiersfamilie. Anton ist ein musikalisches Wunderkind. Alle sagen ihm eine große Karriere als Konzertpianist voraus, aber so wird es nicht kommen, weil Anton versagt, wenn er vor Publikum auf einer großen Bühne spielen muss.
    Rose Tremain erzählt die Geschichte der beiden Jungen und ihrer Familien in drei Abschnitten. Sie beginnt 1947 mit der Nachkriegszeit, geht dann ins Jahr 1937 zurück, als Emilie sich beim Schwingfest in den gutaussehenden Erich Perle verliebt und ihn heiratet und berichtet im dritten Abschnitt ab 1992 über Gustav und Anton in ihren mittleren Lebensjahren. Gustav hat jahrelang erfolgreich ein Hotel geführt, aber privates Glück bleibt ihm versagt. Ein Leben lang hat er vergeblich um die Liebe seiner Mutter gekämpft und versucht, nach den Grundsätzen der verbitterten Frau zu leben. Sie hat seinen früh verstorbenen Vater als Held bezeichnet, ihm aber dennoch nie verziehen, dass er die Existenz der Familie dadurch zerstört hat, dass er Juden rettete, was ihn den Job bei der Polizei kostete. Erst spät im Leben erfährt Gustav die Geheimnisse seiner Eltern und kommt nach längerer Trennung wieder mit Anton zusammen, der nach einem Zusammenbruch die Erkenntnis formuliert:. “Wir müssen die Menschen werden, die wir schon immer hätten sein sollen.“ (‚S. 327)
    Die Autorin beschreibt in ihrem sehr schönen Roman, der so ganz anders ist als alle anderen, die ich von ihr kenne, jedoch nicht nur private Schicksale, sondern bezieht den historischen Kontext sehr gelungen mit ein, vor allem die Position der Schweiz im Zweiten Weltkrieg, die Angst vor “Überjudung“ und vor einer deutschen Invasion. Sie zeigt, dass die vielgerühmte Neutralität auch als Feigheit gedeutet werden kann und ethisch nicht vertretbar ist, wenn dadurch Tausende jüdischer Flüchtlinge in den sicheren Tod geschickt werden. Erich Perle hat sich moralisch vorbildlich verhalten, auch wenn er dafür einen hohen Preis zahlen musste. Ein zweites wichtiges Thema ist der Umgang der Schweizer Banken mit jüdischem Vermögen, was – wie wir heute wissen - zu einem bleibenden Imageschaden geführt hat.
    Mir hat der Roman außerordentlich gut gefallen, und ich empfehle ihn ohne Einschränkung. Allerdings ist der deutsche Titel wie so oft ein völliger Fehlgriff. Der Originaltitel “The Gustav Sonata“ verweist nicht nur auf die Musik als durchgängiges wichtiges Thema, sondern stellt auch einen Bezug zur Struktur her, der im nichtssagenden deutschen Titel "Und damit fing es an" völlig verloren geht. Der Roman ist komponiert wie ein Musikstück mit drei Sätzen, wobei im mittleren Teil die “Tonart“ gewechselt wird, denn hier erzählt die Autorin die Geschichte der frühen Jahre konsequent im Präsens.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Langeweile, 17.09.2016 bei Weltbild bewertet

    Die Geschichte beschreibt die lebenslange Freundschaft von Anton und Gustav. Sie stammen aus völlig unterschiedlichen Gesellschaftsschichten und lernen sich in der Vorschule kennen. Anton ist der Sohn einer jüdischen Bankiersfamilie, die aus Bern in den kleinen Ort Matzingen gezogen ist, in welchem Gustav mit seiner Mutter, in ärmlichen Verhältnissen lebt. Sein Vater ist kurz nach seiner Geburt gestorben, lediglich ein Foto in Polizeiuniform erinnert an ihn. Die beiden unterschiedlichen Jungen freunden sich an, eine Freundschaft, die ein Leben lang hält. Anton hat einen großen Wunsch, er möchte Konzertpianist werden. Seine Psyche hält aber in den Anforderungen, welche die verschiedenen Wettbewerbe und Auftritte auf einer großen Bühne stellen, nicht stand. Die einzige Konstante in seinem Leben sind seine Eltern und sein Freund Gustav, der trotz Der ständigen Aufs und Abs in seinem Leben, immer zu ihm hält.
    Gustav selber kämpft sein ganzes Leben vergebens um die Liebe seiner Mutter, er fühlt sich immer als ungeliebtes Kind. Auch verschweigt seine Mutter ihm die Geschichte seines Vaters, obwohl er sie öfter danach gefragt hat.

    Die Geschichte wird in verschiedenen Zeitabschnitten erzählt.
    Sie beginnt im Jahre 1947 mit dem Kennenlernen von Anton und Gustav. Die Kindheit der beiden Jungen wird ausführlich erzählt.
    Dann geht es zurück ins Jahr 1937, hier wird das Kennenlernen von Emilie und Erich, Gustavs Eltern, sowie die ersten Ehejahre beschrieben.
    Der dritte Teil beginnt im Jahre 1992.
    Gustav hat sich in Matzlingen, von seinen Ersparnissen und dem Erbe seiner Großmutter ein Hotel gekauft.Obwohl die Aufgabe als Hotelier ausfüllt,lässt ihm die Geschichte seines Vaters keine Ruhe und er beginnt auf unterschiedlichen Ebenen mit der Nachforschung.


    Der Autorin ist es auf hervorragende Weise gelungen, die Lebensgeschichte von Gustav und Anton mit allen Höhen und Tiefen zu beschreiben.
    Der ebenso berührende , wie poesievolle Schreibstil, war etwas ganz Besonderes.
    Ich habe das Buch mit großer Begeisterung gelesen und kann es wärmstens empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch

The Sins of the Father

Jeffrey Archer

0 Sterne
Buch

10.10

Vorbestellen
Erschienen am 11.07.2019
Jetzt vorbestellen

Mightier than the Sword

Jeffrey Archer

0 Sterne
Buch

10.10

Vorbestellen
Erschienen am 11.07.2019
Jetzt vorbestellen

The Secrets Between Us

Judith Lennox

0 Sterne
Buch

11.10

In den Warenkorb
Erschienen am 17.09.2020
lieferbar

We Must be Brave

Frances Liardet

0 Sterne
Buch

16.40

In den Warenkorb
lieferbar

We Must Be Brave

Frances Liardet

0 Sterne
Buch

11.30

In den Warenkorb
lieferbar

Red Sky at Noon

Simon Sebag Montefiore

0 Sterne
Buch

12.90

In den Warenkorb
lieferbar
Weitere Empfehlungen zu „Und damit fing es an “
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung