Wilde Horde - Pferdeflüstern

Katrin Tempel

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Wilde Horde - Pferdeflüstern".

Kommentar verfassen
Die Wilde Horde galoppiert weiter

Buch12.40 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 108794645

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Wilde Horde - Pferdeflüstern"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Sago, 13.04.2019

    Die wilde Horde reitet wieder durch den Wald! Band 2 schließt beinahe nahtlos an den Vorgänger an, den man meiner Meinung nach vorher gelesen haben sollte.
    .
    Noch immer sind Sommerferien und Zaz darf bei Oma Tine auf der Pension Donneracker wohnen. Dass sie einmal zurück nach Hause muss, kann sie sich kaum mehr vorstellen. Zu eng ist mittlerweile die Beziehung zu ihren vier neuen Freunden, deren Pferden, und natürlich der vormals scheuen Stute Monsun. Zaz ist nun ein vollwertiges Hordenmithlied und genießt es, zu Pferd ohne Sattel und Zaumzeug durch den Wald zu galoppieren. Nur im Galopp auf den Pferderücken aufzuspringen, muss sie noch üben.

    Die rabiaten Biker aus dem ersten Teil schinen tatsächlich aus dem Wald vertriebern. Aber stimmt das wirklich? Plötzlich finden sich wieder Reifenspuren. Und wer repariert heimlich den Schäferkarren der Horde, den die Biker so ramponiert hatten? Doch das Geheimnis, auf das Zaz und die blinde Fee schließlich stoßen, ist viel größer und stellt vor allem Arpad und seinen Friesen Feuertanz auf eine harte Bewährungsprobe.

    Die Hordenabenteuern zu folgen, hat auch mir als erwachsener Pferdefrau wieder viel Spaß bereitet. Toll ist das Werben dafür, dass Pferde keine Sportgeräte, sondern Partner sind, das aus jeder Zeile spricht. Das Buch mit dem zauberhaften Cover hat sich wieder viel zu schnell weggelesen, so dass mir nur bleibt, mich auf Band 3 zu freuen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Silvia W., 23.04.2019

    Zaz und Monsun, Fee und Luna, Ann - Sophie und Kronos, Arpad und Feuertanz sowie Lukas und Herr Müller, was haben wir doch auf das neue Abenteuer der Wilden Horde von Katrin Tempel gewartet Die Bilder von der gewonnenen Wette mit den Bikern um den Wald hatten wir noch lebhaft vor Augen und es blieben einige Fragen offen.
    Die Wilde Horde ist erstmal glücklich, haben sie doch ihren geliebten Wald wieder für sich und die Pferde. Lange währt die Freude allerdings nicht, denn es taucht ein geheimnisvoller Fremder im Wald auf. Er macht sich heimlich nachts an ihren Karren im Wald heran und verschönert bzw.repariert den auch noch.
    In diesem Band merkt man so richtig schön welch gute Einheit die Wilde Horde ist und vor allem wie gut sich Zaz als Einzelgängerin dort eingefügt hat. Sie macht eine gute Entwicklung durch.
    Donneracker und seine Umgebung ist wieder so toll beschrieben, da muß man sich einfach direkt heimisch fühlen.
    Bei den Ausflügen mit den Pferden haben wir den Wind auf der Haut gespürt, das Moos rascheln hören und haben die herrlichen Landschaftsbilder im Galopp an uns vorbeiziehen sehen.
    Ein wunderbares Buch nicht nur zum Träumen, geeignet für "Große" und "Kleine" Pferdenarren.
    Mit Sehnsucht erwarten wir nun den nächsten Band. Schließlich wollen wir erfahren wie sich alles weiter entwickelt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Wilde Horde - Pferdeflüstern “