Wo kommen wir denn da hin / Offline-Opa Bd.1

Der Offline-Opa sorgt für Ordnung | Bekannt aus den Bestsellern von Renate Bergmann
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 

»Der Habicht hat ein Buch geschrieben. Na, da werden Se was zu lachen haben! « Renate Bergmann

Günter Habicht, 63 und ehemaliger Busfahrer, wacht über die Nachbarschaft. Unsachgemäß getrennter Abfall, falsch geparkte E-Roller: Nichts entgeht seinem...
lieferbar

Bestellnummer: 138141999

Buch 12.40
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 138141999

Buch 12.40
In den Warenkorb

»Der Habicht hat ein Buch geschrieben. Na, da werden Se was zu lachen haben! « Renate Bergmann

Günter Habicht, 63 und ehemaliger Busfahrer, wacht über die Nachbarschaft. Unsachgemäß getrennter Abfall, falsch geparkte E-Roller: Nichts entgeht seinem...
Andere Kunden interessierten sich auch für

Bauherr sucht Frau

Julia Bähr

3 Sterne
(2)
Buch

6.99

In den Warenkorb
Erschienen am 09.04.2021
lieferbar

Man ist ja Nachbar

Andreas Altenburg

4 Sterne
(1)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 16.11.2021
lieferbar
Buch

9.30

In den Warenkorb
Erschienen am 15.07.2013
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 21.07.2017
lieferbar

Drei Frauen, vier Leben

Dora Heldt

5 Sterne
(3)
Buch

11.99

In den Warenkorb
Erschienen am 11.02.2022
lieferbar

Die Frau zwischen den Welten

Hera Lind

5 Sterne
(33)
Buch

11.30

In den Warenkorb
Erschienen am 14.12.2020
lieferbar
Buch

4.99

In den Warenkorb
lieferbar

Gemeinsam ist man besser dran

Sylvia Deloy

4.5 Sterne
(13)
Buch

11.40

In den Warenkorb
Erschienen am 28.01.2022
lieferbar

Mathilda oder Irgendwer stirbt immer

Dora Heldt

4.5 Sterne
(18)
Buch

5.99

In den Warenkorb
Erschienen am 02.01.2021
lieferbar

Enemy

Iain Reid

0 Sterne
Buch

4.99

In den Warenkorb
lieferbar

Frau Endlich geht

Matthias Keidtel

4 Sterne
(1)
Buch

4.99

In den Warenkorb
Erschienen am 21.09.2015
lieferbar

Waldlust

Christine Paxmann

0 Sterne
Buch

4.99

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

8.30

In den Warenkorb
Erschienen am 04.10.2018
lieferbar

Engel

Francis Melville

0 Sterne
Buch

4.95

In den Warenkorb
Erschienen am 01.02.2016
lieferbar

Das kleine Buch vom Cannabis

Janika Takats

5 Sterne
(1)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 08.03.2021
lieferbar
Buch

13.40

In den Warenkorb
Erschienen am 16.01.2017
lieferbar

Russische Geschichte

Manfred Alexander, Günther Stökl

4 Sterne
(1)
Buch

9.95

Vorbestellen
Erschienen am 25.07.2018
Jetzt vorbestellen

Ich habe gar keine Enkel / Online-Omi Bd.10

Renate Bergmann

5 Sterne
(36)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 21.08.2018
lieferbar
Mehr Bücher des Autors
Buch

12.40

Vorbestellen
Erscheint am 27.10.2022
Kommentare zu "Wo kommen wir denn da hin / Offline-Opa Bd.1"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Wisent, 09.11.2021

    Wer die Renate Bergmann-Romane mag, macht auch mit dem Habicht nichts verkehrt.

    Bei Herrn Habicht ist der Name Programm. Wie ein Raubvogel kreist der Neu-Rentner durch seine Nachbarschaft und findet selbst die kleinste Verfehlung der unziemlichen Nachbarn. Sei es die Nachbarin die am Altglascontainer 'parkt', weil sie dort 4 statt 3 Minuten steht, der Nachbar der seine Fischkonserve zu unordentlich ausgespült hat oder gar ein jugendlicher Rowdy der auf dem Bürgersteig Roller fährt. Günter hat die Hausordnung parat, kann fließend diverse BGB-Paragraphen zitieren und ist auch sonst sofort dabei 'seinem' Bundestagsabgeordneten zu schreiben.

    Kurz: ein so richtig sympathisches Kerlchen, dem man 14 Tage Durchfall und kein Klopapier im Haus wünscht, um mal den Fokus für die wichtigen und unwichtigen Dinge des Lebens zu schärfen.

    Aber dieses Ekel wächst einem in seiner unzufrieden-pedantischen Art dann doch ein wenig ans Herz und man fiebert mit, wen er wohl als nächstes aufs Korn nimmt.

    Dieser Roman ist herrlich, weil man an Günter Habichts Seite so herrlich rechthaberisch und pedantisch sein kann, wie man es sich als normaler Mensch nie trauen würde. Dabei sind viele der Situationen extrem gut aus dem richtigen Leben beobachtet und lediglich ein wenig überspitzt (z.B. der Einkauf bei Ikea).

    Wer Renate Bergmann mag oder den unvergessenen 'Ekel-Alfred', der sollte hier beherzt zugreifen. Aber wehe, Sie machen ein Eselsohr in die Seiten oder fassen das Buch mit schmuddeligen Schoko-Fingern an, weil Sie beim Lesen naschen. Da hängt der Habicht Sie gleich beim Ordnunsamt hin!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    C. C., 07.01.2022

    Sehr witzig

    Das Buch scheint an die Bücher von Renate Bergmann angelehnt zu sein, die mir nicht bekannt sind. Man kann es jedoch ohne Vorwissen sehr gut lesen. Günther Habicht, der Nachbarschaftswart, ist sehr unterhaltsam und kann mit seinem Pedantismus super unterhalten. Ungenauigkeiten kann er nicht ausstehen und scheut sich nicht, diese Anzuprangern. Dabei hat er eine herrlich verschrobene Art, die einfach lustig ist. Und als Neu-Vorruheständler geht er richtig auf in seiner neuen Aufgabe und hat die richtige Beschäftigung für sich gefunden. Ich denke sowieso, dass jeder einen Sinn im Leben braucht, und wenn die Arbeit wegfällt, fallen viele erst einmal in ein Lock. Aber wenn man dann so unterhaltsam weitermacht, wie hier beschrieben, kann man das Leben nur feiern. Als Leser wird man auf jeden Fall gut unterhalten von dieser Geschichte. Jede Menge Situationskomik und schrullige liebenswerte Charaktere machen das Lesen zu einem Erlebnis.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    Pseudo, 22.11.2021

    Das Cover gibt schon sehr gut wieder um was es hier geht. Ein Junge fährt mit seinem Skatboard gegen die Richtung der vorgegebenen Einbahnstraße und bekommt prompt von Günter Habicht sein Fett weg. Das ganz beobachtet von seiner Frau Brigitte.
    Ein Rentner mit zu viel Zeit und zu wenig Ablenkung, keine Hobbys. Was macht Günter da, er "kümmert" sich um die Nachbarschaft. Kann doch nicht angehen, dass alle ihre eigenen Regeln haben, wenn es um das Parken oder die Mülltrennung und etc. geht, da muss man sich doch einfach drum kümmern, sonst verlodert doch alles. Und das geht doch gar nicht.
    Auch das neue Buch von Günter Habicht ist wieder sehr kurzweilig und lustig. Auch dieses liest sich sehr leicht und flüssig, Ablenkung vom Alltag pur. Genau das Richtige, wenn man nicht weiter denken möchte, sondern einfach eine Ablenkung braucht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    Pseudo, 26.11.2021

    Das Cover gibt schon sehr gut wieder um was es hier geht. Ein Junge fährt mit seinem Skatboard gegen die Richtung der vorgegebenen Einbahnstraße und bekommt prompt von Günter Habicht sein Fett weg. Das ganz beobachtet von seiner Frau Brigitte.
    Ein Rentner mit zu viel Zeit und zu wenig Ablenkung, keine Hobbys. Was macht Günter da, er "kümmert" sich um die Nachbarschaft. Kann doch nicht angehen, dass alle ihre eigenen Regeln haben, wenn es um das Parken oder die Mülltrennung und etc. geht, da muss man sich doch einfach drum kümmern, sonst verlodert doch alles. Und das geht doch gar nicht.
    Auch das neue Buch von Günter Habicht ist wieder sehr kurzweilig und lustig. Auch dieses liest sich sehr leicht und flüssig, Ablenkung vom Alltag pur. Genau das Richtige, wenn man nicht weiter denken möchte, sondern einfach eine Ablenkung braucht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    raschke64, 29.11.2021

    Günter Habicht ist 63 und frühpensionierter Busfahrer. So hat er auf einmal noch mehr Zeit, seinem „Hobby“ nachzugehen – nämlich alles um sich herum zu kontrollieren als so eine Art Ersatzsheriff. Parkt der Nachbar sachgerecht, wird der Abfall ordentlich entsorgt, ist die Hecke auf der richtig Höhe geschnitten und so weiter? Doch bald geht er damit nicht nur seiner Frau, sondern auch den anderen Menschen gehörig auf den Geist.

    Das Buch um Günter Habicht Ist sozusagen ein Ableger der bekannten Renate-Bergmann-Reihe. Aber wie es so ist mit Original und Nachahmung. Hier ist das Original eben um Längen besser. Auch wenn man in der Hauptperson viele Eigenschaften wiedererkennt, die man sicher auch in der eigenen Familie oder im Bekanntenkreis antrifft, fand ich das Buch über große Strecken nicht wirklich witzig. Auch die immer mal vorhandenen Seitenvermerke zu Renate Bergmann kann man wohl nur verstehen, wenn man ihre Bücher gelesen hat. Irgendwann nervte Habicht eigentlich nur mit seinen Macken. Ich weiß nicht, ob das Ganze jetzt als Reihe gedacht ist. Ich glaube allerdings nicht, dass ich die Fortsetzung lesen werde.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch

Ich habe gar keine Enkel / Online-Omi Bd.10

Renate Bergmann

5 Sterne
(36)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 21.08.2018
lieferbar

Wer erbt, muss auch gießen / Online-Omi Bd.5

Renate Bergmann

4.5 Sterne
(34)
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 22.07.2016
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 21.10.2016
lieferbar
Hörbuch

16.50

In den Warenkorb
Erschienen am 01.08.2014
lieferbar
Hörbuch

16.50

In den Warenkorb
Erschienen am 22.07.2016
lieferbar
Hörbuch

16.50

In den Warenkorb
Erschienen am 24.07.2015
lieferbar
Hörbuch

16.50

In den Warenkorb
Erschienen am 25.11.2016
lieferbar
Hörbuch

15.50

In den Warenkorb
Erschienen am 09.12.2016
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 31.07.2015
lieferbar
Buch

10.30

In den Warenkorb
Erschienen am 01.07.2014
lieferbar

Dann lassen wir eben die Heizdecke weg!

Renate Bergmann

3 Sterne
(1)
Buch

11.30

In den Warenkorb
Erschienen am 17.05.2022
lieferbar
Weitere Empfehlungen zu „Wo kommen wir denn da hin / Offline-Opa Bd.1 “
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung