Cherringham - Landluft kann tödlich sein, 6 CDs

Folge 1 & 2. Mord an der Themse & Das Geheimnis von Mogdon Manor. Ungekürzte Lesung ca. 420 Min.
 
 
%
Merken
Teilen
%
Merken
Teilen
 
 
Mord an der Themse

Cherringham - eine beschauliche Kleinstadt in den englischen Cotswolds. Ein Ort, an dem das Verbrechen unbekannt ist. Bis eines Tages die Leiche einer jungen Frau in der Themse gefunden wird. Ein schrecklicher Unfall - zumindest laut...
lieferbar

Bestellnummer: 6142566

Empfohlener
Verkaufspreis 12.99 €
Jetzt nur
Hörbuch-62%4.99
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 6142566

Empfohlener
Verkaufspreis 12.99 €
Jetzt nur
Hörbuch-62%4.99
In den Warenkorb
Mord an der Themse

Cherringham - eine beschauliche Kleinstadt in den englischen Cotswolds. Ein Ort, an dem das Verbrechen unbekannt ist. Bis eines Tages die Leiche einer jungen Frau in der Themse gefunden wird. Ein schrecklicher Unfall - zumindest laut...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Cherringham - Landluft kann tödlich sein, 6 CDs"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    H.S., 03.04.2017

    Zwei unterhaltsame und sehr atmosphärische Kurzkrimis

    Meine Meinung:

    „Cherringham – Landluft kann tödlich sein“ ist eine inzwischen 24 Folgen umfassende Kurz-Krimi-Reihe rund um ein ungleiches Ermittlerpaar, die 38-jährige Webdesignerin Sarah Edwards und den frisch pensionierten, verwitweten und aus New Yorker zugezogenen Ex-Cop Jack Brannen.

    Dieses Hörbuch enthält mit „Mord an der Themse“ und „Das Geheimnis von Mogdon Manor“ die beiden ersten Fälle von Sarah & Jack und eignet sich damit hervorragend als Einstieg in die Krimi-Welt des beschaulichen Städtchens Cherringham in den britischen Cotswolds. Ähnlich wie bei anderen Serien (z.B. „Agatha Raisin“) bietet auch „Cherringham“ klassische „whodunit“-Krimis zum Mitraten in schön-schräger britischer Atmosphäre. Da es sich allerdings um Kurzkrimis handelt, ist der Kreis der Verdächtigen bei den ersten beiden Fällen recht überschaubar. Die Stories an sich sind dementsprechend auch nicht so komplex wie man es von „langen“ Romanen gewohnt ist. Dafür sind die Cherringham-Krimis eine sehr kurzweilige und atmosphärisch gelungene Unterhaltung für „zwischendurch“, die man perfekt an einem Abend lesen oder auch auf einer Auto- / Zugfahrt von rd. 3 Stunden hören kann.

    Das es den Stories an Komplexität, ausschweifenden Rahmenhandlungen und mehr als ein / zwei überraschenden Wendungen mangelt, ist für mich somit auch keine Schwäche, da es sich nun mal um Kurzkrimis handelt. Dafür haben die beiden Autoren ein sehr sympathisches Ermittlerpaar geschaffen und transportieren in ihren Geschichten eine sehr passige und stimmungsvolle Atmosphäre, wie man es von britischen Krimis gewohnt ist. Auch über einen Mangel an skurrilen Charakteren kann man sich hier nicht beschweren. Selbstverständlich kommt dabei auch der britische Humor nicht zu kurz („Ist das nicht illegal?“ - „Ich ziehe das Wort fragwürdig vor!“). Insbesondere die zweite Folge („Das Geheimnis von Mogdon Manor“) besticht in meinen Augen durch das sehr gelungene Setting eines alten, heruntergekommenen Herrenhaus sowie durch eine schon fast klischeehafte, englische Familie, in denen sich alle irgendwie spinnefeind sind.

    Die Audioproduktion ist gewohnt solide und von guter Qualität. Die Sprecherin Sabina Godec liest in einem sehr angenehmen Tempo und mit passender Betonung. Durch wohldosierte Pausen und stellenweise musikalische Untermalung ist das Zuhören insgesamt sehr angenehm.

    FAZIT:
    Ideal für (jeweils) rd. drei gemütliche Hörstunden: Atmosphärische Kurzkrimis zum Mitraten mit einem sehr ungleichen, aber absolut sympathischen Ermittlerduo.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Brigitte B., 10.04.2017

    Schöner Auftakt einer neuen Krimireihe

    Bei diesem Hörbuch handelt es sich um den Auftakt einer neuen Krimireihe um das Ermittlerduo Sarah und den Ex-Detectice Jack, die in Cherringham, eine beschauliche Kleinstadt in den englischen Cotswolds, und deren Umgebung auf Spuren- und Tätersuche gehen.

    Der erste Fall etwas seichter und durchschaubarer, so dass man sich auf die Hauptcharaktere konzentrieren konnte, der zweite schon etwas kniffeliger und überraschendem Ende. Bei beiden Fällen handelt es sich um Kurzkrimis, bei denen Land und Leute sehr schön beschrieben werden, so dass man sich Details sehr genau vorstellen kann. Das Ermittler-Duo wirkt sehr sympathisch und es macht Spass, mit auf Täterjagd zu gehen. Ein wenig hat mich das Ermittlerduo an die gerade im Fernsehen gelaufene Serie „Agatha Raisin“ erinnert, bei der die Ermittlerin ebenfalls eine erfolgreiche Geschäftsfrau war / ist und auch in den Cotswolds lebt und ermittelt. Das hat mir sehr gut gefallen, zumal ich mir einige Drehorte dieses Krimis auch als Kulisse dieser Hörbuchkrimis vorstellen konnte; das Titelbild des Hörbuch steht damit auch im Einklang.

    Der Inhalt des Hörbuches hat mir sehr gut gefallen; leider konnte mich Sabine Godec als Sprecherin nicht überzeugen; häufig wirkte das Vorgelesene auf mich ziemlich gekünzelt und auch diese ständige Flirterei in der Stimme fand ich eher befremdlich für einen Krimi; jedoch genau richtig für einen Liebesroman oder ein Feen- / Prinzessinnenmärchen.

    Das Hören und Mitermitteln hat mir gut gefallen und ich freue mich auf weitere Folgen des sich bei den Ermittlungen perfekt ergänzenden Duos.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Ingrid V., 10.04.2017

    Das Hörbuch besteht aus zwei abgeschlossenen Episoden. In „Mord an der Themse“ ist Sarahs Freundin Sammie ertrunken. Sie wurde tot am Wehr gefunden und die Polizei geht von einem Unfall aus. Doch Sarah glaubt dies nicht und ermittelt mit dem Amerikaner Jack. Verdächtige gibt es genug…

    „Das Geheimnis von Mogdon Manor“ dreht sich um den Todesfall des Eigentümers von Mogdon Manor. Sarah und Jack suchen nach der Wahrheit bei dem mysteriösen Tod und die drei Nachkommen des Toten verhalten sich auch so verdächtig, dass die beiden weiter angestachelt werden.

    Die Sprecherin macht das klasse. Mir haben die besondere Betonung und Stimmveränderungen sehr gut gefallen. Gewöhnungsbedürftig finde ich, dass die „Überschriften“ mit vorgelesen werden. Das hat mich am Anfang etwas gestört.

    Die erste Geschichte fand ich nicht so spannend wie die zweite Geschichte. Die zwei Hauptpersonen lernt man gut kennen. Das Verhalten von Sarah gegenüber ihren Kindern finde ich aber nicht realistisch oder komisch. Da fehlt mir einfach die Herzlichkeit/ Mutterliebe als wären die beiden nur da um sie als arme alleinstehende Mutter darzustellen. Dafür scheint mir der Charakter Sarah aber eigentlich ausreichend patent um gerade nicht so wirken zu wollen.

    Beide Episoden waren übersichtlich mit wenigen Personen und man konnte gut folgen. Auch die Dauer jeder Geschichte fand ich optimal. Natürlich kann man bei der Kürze keine großen Kniffe und Überraschungen erwarten, sondern man erhält einen kurzweiligen Krimi in interessanter Umgebung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Matthew Costello

Weitere Empfehlungen zu „Cherringham - Landluft kann tödlich sein, 6 CDs “

  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung