Ragdoll - Dein letzter Tag, 2 MP3-CDs

Gekürzte Ausgabe ca. 720 Min.

Daniel Cole

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ragdoll - Dein letzter Tag, 2 MP3-CDs".

Kommentar verfassen
Der umstrittene Detective William Oliver Layton-Fawkes, genannt Wolf, ist nach seiner Suspendierung wieder in den Dienst bei der Londoner Polizei zurückgekehrt. Wolf ist einer der besten Mordermittler weit und breit. Er dachte eigentlich, er hätte...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Empfohlener
Verkaufspreis 14.99 €
Jetzt nur

Hörbuch4.99 €

Sie sparen 67%

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 6123462

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Ragdoll - Dein letzter Tag, 2 MP3-CDs"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 2 Sterne

    0 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Archer N., 20.04.2017

    Der Polizist Wolf (so genannt, weil er einen zusammengestückelten Namen besitzt, deren erste Buchstaben eben Wolf ergeben und weil es wahrscheinlich dem Autor cool vorkam) ist ein aggressiver, cholerischer Typ, der vor vier Jahren im Gerichtssaal einen Verdächtigen fast umgebracht hatte, weil der von der Jury auf "nicht schuldig" gesprochen wurde. Dafür kam er in die Klappse, wo er eigentlich auch am besten aufgehoben war. Durch Ereignisse, die zwar nicht logisch waren, aber dem Autor trotzdem cool vorkamen, wurde er später rausgelassen und sogar wieder in den Polizeidienst übernommen, rechtzeitig, um einem Serienmörder gegenübergestellt zu werden, der eine aus sechs Personen bestehende Flickenpuppe aus Leichenteilen gebastelt hatte. Derselbe Killer hat auch eine Liste seiner zukünftigen Opfer hinterlassen mitsamt Datum, wann sie sterben würden. Und weil der Täter hellsichtig und übermenschlich ist, schafft es ein ganzes Team von Polizisten nicht, ihn an seinem Vorhaben zu hindern.

    Ja, ich weiß, schon in der Beschreibung verurteile ich das Buch, aber es ist auch wirklich übelst konstruiert. Mal davon abgesehen, dass keine Behörde der Welt einen Mann wie Wolf jemals wieder eingestellt hätte, auch wenn er noch so Recht hatte mit seiner Vermutung, aber der Typ ist nicht ganz sauber. Alle fünf Minuten geht er hoch wie ein Geysir und prügelt herum, ohne auf Freund oder Feind Rücksicht zu nehmen. Seine Kollegen sind ähnlich irre. Baxter, seine Ab-und-an-Polizeipartnerin dreht ebenso alle fünf Minuten am Rad und fährt so irre, dass eigentlich zehn Leichen ihren Fahrtweg säumen müssten - ist bestimmt auch was, das der Autor für cool hält. Obwohl das der größte Fall ist, den London je erlebt hat, schaffen es die Polizisten nicht, ein vernünftiges Team auf die Beine zu stellen, Profiler scheint es auch nicht zu geben, dafür darf sich ein junger Polizist zum Experten aufschwingen, der eigentlich zum Betrugsdezernat gehört. Von dem Killer will ich gleich gar nicht anfangen. Dessen gottgleiche Fähigkeiten imponierten mir. Der war dank Lappie allwissend und allmächtig und sowieso immer zur Stelle, der konnte auch alles vorhersehen, was passieren würde. Ursprünglich war das Buch als Drehbuch geplant, und ich finde, das merkt man. Jede Logik wurde für Tempo und Spannung (in der Tat habe ich mich auch nicht gelangweilt, nur geärgert) über Bord geworfen. Als Film oder Serie für den Samstagabend 20.15 Uhr funktioniert die Story bestimmt gut. Hirn aus, Fernseher an, Popcorn auf dem Schoß, alles gut.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Wisent, 14.05.2017

    Das Hörbuch beginnt sehr energievoll, in einer Rückblende spielen sich in einem britischen Gerichtssaal schier unglaubliche Szenen ab. Zurück in der Gegenwart wird Detective William Oliver Layton- Fawkes, genannt Wolf, von diesen Schatten der Vergangenheit direkt wieder eingeholt.

    Die Geschichte entwickelt sehr schnell ein rasantes Tempo, man fühlt mit den Polizisten. Ebenso wie sie hat man fast das Gefühl nicht mehr hinterher zu kommen, zu weit voraus ist der Killer mit seinem schier unglaublichen Plan.

    Fawkes wird sehr schnell in die Machenschaften des Mörders verstrickt, ob er will oder nicht. Dieser Thriller rast nur so dahin und lasst mich als Zuhörerin atemlos zurück. Man rätselt mit, man wundert sich, man ist entsetzt und doch fasziniert.

    Der Sprecher macht einen ganz ordentlichen Job, er untermalt die Szenen mit seiner tiefen, wohlklingenden Stimme meistens sehr passend. Nur manchmal ist seine Art des Aussprache meiner Meinung nach etwas ungewöhnlich aber man gewöhnt sich dran.

    So einen guten Thriller mit derartiger durchgehender Hochspannung hatte ich sehr lange nicht mehr das Vergnügen anzuhören. Man wird förmlich gezwungen dran zu bleiben und verflucht fast schon jede notwendige Hörpause. Toll ist auch, dass die Geschichte wirklich keinen einzigen Durchhänger hat, es bleibt die ganzen 13 Stunden fesselnd. Sowohl die Erklärungen wie einzelne Morde geschehen konnten als auch die ständig im Londoner Verkehr fest steckende Polizei wirken sehr realistisch.

    Ein absolutes Hörvergnügen. Für Thrillerfans ist dies ein absoluter PFLICHTKAUF.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nelebooks, 11.04.2017

    Cover: Das Cover ist auffällig und führt dazu, dass ich es mir genauer anschauen wollte. Es wirkt bedrohlich und passt sehr gut zum Genre.

    Sprecher: Wolfram Koch hat eine überaus angenehme, authentische Stimme. Ich habe ihm wirklich sehr gerne zugehört und werde auch gerne wieder Hörbücher von ihm hören.

    Meinung: Der Einstieg war gut und interessant. Das Geschehen war unvorhersehbar, wodurch ich interessiert blieb und das Ende wissen wollte. Es war sehr spannend und damit habe ich es in sehr kurzer Zeit gehört. Die Charaktere sind gut beschrieben und erscheinen durch eigene Charaktereigenschaften auch lebendig. Auch die Schauplätze sind anschaulich beschrieben.

    Fazit: Ein interessantes, spannendes und unterhaltendes Hörbuch.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Ragdoll - Dein letzter Tag, 2 MP3-CDs “